+
Immer wieder wird vor Scientology gewarnt, hier an einer Berliner Litfasssäule. Wikipedia hat Anhänger der Gemeinschaft gar gesperrt.

Wikipedia verbannt Scientology-Autoren

Die Wikipedia verbannt ab sofort Autoren, die von Scientology-Rechnern schreiben. Die Glaubensanhänger haben zu oft Einträge in ihrem Interesse verändert.

Eigentlich darf jeder Mensch in der Wikipedia Einträge schreiben. Eigentlich. Denn mit einem beispiellosen Beschluss hat das Schiedsgericht der Enzyklopädie alle Autoren verbannt, die von Scientology-Rechnern aus schreiben, schreibt die britische Zeitung The Register. Es ist das erste Mal, dass die Enzyklopädie eine Nutzergruppe komplett aussperrt - eigentlich sieht sich als grundsätzlich freies Angebot.

Doch zu oft haben die Anhänger der umstrittenen Glaubensgemeinschaft Artikel im eigenen Interesse geändert. Laut Forbes-Magazin strichen die Mitglieder Kritik und kontroverse Diskussionen um die Gemeinschaft, die in Deutschland vom Verfassungsschutz beobachtet wird.

Mit diesem Verhalten haben sie der Neutralität der Wikipedia geschadet. Wer künftig von einer IP-Adresse aus schreibt, die Scientology zugeordnet werden kann, wird gesperrt. Einzelne Autoren können laut The Reg aber Einspruch dagegen erheben. (via reddit)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Youtube im Inkognitomodus nutzen
In den meisten Webbrowsern können Nutzer einen Inkognitomodus aktivieren. In dieser Einstellung wird kein Surf-Verlauf anlegt. Auch YouTube bietet in der Android-App ein …
Youtube im Inkognitomodus nutzen
Erpressung nach angeblichem Pornoschauen
Zurzeit sind E-Mails mit der Drohung im Umlauf, privates Filmmaterial des Nutzers öffentlich zu machen, wenn dieser kein Geld zahle. Betroffene sollten auf den …
Erpressung nach angeblichem Pornoschauen
Firefox-Features auch auf Smartphones testen
Nutzer des Firefox-Browsers können Test-Features jetzt auch auf dem Smartphone und Tablet ausprobieren. Erweiterungen wie Notes und Lockbox lassen sich über mehrere …
Firefox-Features auch auf Smartphones testen
Letzte Chance zum Kauf? Apple nimmt offenbar beliebte iPhone-Modelle aus dem Sortiment
Laut Medienberichten plant Apple, zwei seiner iPhone-Modelle aus dem Sortiment zu nehmen. Kunden könnten nur noch wenige Wochen Zeit bleiben, um zuzuschlagen.
Letzte Chance zum Kauf? Apple nimmt offenbar beliebte iPhone-Modelle aus dem Sortiment

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.