Google soll Einfluss missbraucht haben: Milliarden-Strafe

Google soll Einfluss missbraucht haben: Milliarden-Strafe
+
Die Betreiber des Onlinelexikons Wikipedia bieten ihre Wissenssammlung nur noch über verschlüsselte https-Verbindungen an. Foto: Uli Deck

Wikipedia verbessert Datenschutz

Wer bei Wikipedia nach Informationen sucht, möchte dies meist ungestört tun. Das können Nutzer jetzt automatisch tun. Denn die Seite läuft nur noch mit einer https-Verbindung.

Berlin (dpa/tmn) - Das Onlinelexikon Wikipedia ist aus Datenschutzgründen ab sofort nur noch über verschlüsselte https-Verbindungen erreichbar. Das teilt die Wikimedia-Stiftung als Betreiberin mit.

Verschlüsselte Webseiten-Verbindungen (https) sind wichtig, damit die Kommunikation zwischen Surfer und Server nicht von Unbefugten mitgelesen werden kann. Zuvor hatten Nutzer die Wikipedia-Adresse absichtlich mit vorangestelltem https eingeben oder eine https-Verbindungen erzwingende Browsererweiterung verwenden müssen, um Lexikon-Artikel geschützt lesen zu können. Seit 2013 surften lediglich angemeldete Nutzer mit Benutzerkonto verschlüsselt auf der Wikipedia-Seite.

Wikimedia-Blogeintrag (eng.)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nintendo bringt im September Mini-Version des Super-NES
Nintendos Super NES - in Deutschland als Super Nintendo bekannt - ist ein Konsolen-Klassiker. Im September kommt das 16-Bit-Spielgerät in einer verkleinerten …
Nintendo bringt im September Mini-Version des Super-NES
Facebook will eigene Serien zeigen
Die TV-Ambitionen von Facebook gehen offenbar weiter als bisher bekannt. Das weltgrößte Online-Netzwerk will nach Informationen des "Wall Street Journal" auch exklusiv …
Facebook will eigene Serien zeigen
Wann Smartphones verboten sind und wann nicht?
In der Schule, im Schwimmbad oder Krankenhaus - Smartphones sind überall. Aber nicht überall sind sie auch gern gesehen. Wie verhalten sich Lehrer und Ärzte, wenn …
Wann Smartphones verboten sind und wann nicht?
Moral und Emotion pushen Posts in sozialen Netzwerken
Was geht viral? Für politische Posts in sozialen Netzwerken haben Forscher eine Antwort gefunden. Ein Ergebnis auch: Die hohe Reichweite beschränkt sich hauptsächlich …
Moral und Emotion pushen Posts in sozialen Netzwerken

Kommentare