+
Wiki-Watch in der Betaversion.

WikiWatch geht online

Berlin - Die Arbeitsstelle WikiWatch hat am Freitag ihren Online-Auftritt gestartet. Was der neue Dienst soll und wie er den Nutzern von Wikipedia zugute kommt:

Wiki-Watch bietet Internetnutzern die Möglichkeit, die Verlässlichkeit von einzelnen Artikeln des Online-Portals Wikipedia zu überprüfen, wie die Initiatioren mitteilten. Wiki-Watch wurde als Arbeitsstelle im Studien- und Forschungsschwerpunkt Medienrecht der Europa-Universität Viadrina eingerichtet.

Hier geht's zu Wiki-Watch.

Für eine Prüfung auf Änderungen, Löschungen und Quellenbasis von Wikipedia-Artikeln genügt den Angaben zufolge die Eingabe des jeweiligen Stichworts auf der Seite wiki-watch.de. Außerdem mache Wiki-Watch transparent, welche Artikel am meisten nachgefragt sind oder welchen Beiträgen eine Löschung droht.

Wikipedia ist den Angabe zufolge mit mehr als 1,1 Millionen deutschsprachigen Artikeln die wichtigste Wissensressource im Internet. Zwischen 25 und 35 Millionen Mal wird sie täglich allein im deutschen Sprachraum genutzt.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

ProSiebenSat.1 und Discovery bauen Internet-Plattform
ProSiebenSat.1 und der US-Medienkonzern Discovery kooperieren beim Aufbau eines neuen Streaming-Dienstes. Es soll neben einem breiten werbefinanzierten Angebot auch …
ProSiebenSat.1 und Discovery bauen Internet-Plattform
Haushaltsgeräte können WLAN-Probleme erzeugen
Wenn das WLAN stockt, können Haushaltsgeräte die Ursache für die Probleme sein. Babyfone, Mikrowelle und Co. erzeugen Funkwellen, die Störungen hervorrufen können.
Haushaltsgeräte können WLAN-Probleme erzeugen
Speicherplatz schaffen: Windows.old-Dateien löschen
Beim Wechsel auf eine neue Windows-Version werden automatisch Sicherungskopien erstellt. Diese können den Speicherplatz erheblich beeinträchtigen. Wer sicher ist, dass …
Speicherplatz schaffen: Windows.old-Dateien löschen
Spannende Reisefotos leben von Details
Urlaubsfotos schaffen es häufig nicht, das Besondere einer Reise festzuhalten und ähneln eher Postkartenmotiven. Spannende Bilder erfordern Übung. Interessant sind …
Spannende Reisefotos leben von Details

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.