+
Wie hoch sind die Wellen am Stand von Biarritz? Auf Webseiten wie windfinder.com bekommen Wassersportler detaillierte Vorhersagen zu Wind, Wellen und Tidenzeiten. Screenshot: Windfinder.com Foto: Windfinder.com

Windfinder.com zeigt Wind und Wellen am Surferstrand

Den Wind im Segel, die Gischt im Gesicht - wenn das Wetter stimmt, freut sich der Surfer. Wer die beste Wetterlage zum Surfen nicht verpassen möchte, kann vorher bei windfinder.com alle wichtigen Daten abfragen.

Berlin (dpa/tmn) - Kommt man aber am Strand an, und die Wellen haben Knöchelhöhe bei einer lauen Brise, muss man das Rigg erst gar nicht aufbauen. Damit das nicht passiert, gibt es Webseiten wie windfinder.com, die detaillierte Vorhersagen zu Wind, Wellen und Gezeiten machen.

Die Seite windfinder.com bezieht Daten von zahlreichen Wetterstationen und Messanlagen und stellt sie in übersichtlichen Tabellen dar. Einfach den gewünschten Strand eingeben und schon ist im Voraus klar, zu welchem Strand in der Region man am besten fährt.

Eine praktische Funktion neben der Eingabe des Wunschortes ist auch die weltweite Karte, auf der nach Wetterbedingungen an einzelnen Orten gesucht werden kann. Die Webseite zeigt auch spezielle Karten für windbezogene Sportarten an - etwa Kitesurfen und Paragliden - und ist damit auch für das Inland fernab der Küsten geeignet. Für die mobile Nutzung gibt es auch Smartphone-Apps für iOS und Android.

Webseite windfinder.com

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

No-Name-Geräte: Welche lohnen sich wirklich?
Ein iPhone für 1000 Euro, eine Siemens-Waschmaschine für 1200 Euro – lohnt sich das wirklich? Wie gut sind die Alternativen der Billighersteller? Kann das englische …
No-Name-Geräte: Welche lohnen sich wirklich?
Nintendo-Konsole Switch im Test: Super Mario schick wie nie
München - Super Mario bekommt eine neue Heimat. Nachdem der Kult-Klempner zuletzt mit einer App auf dem iPhone fremdging, erscheint am 3. März die neue Nintendo-Konsole …
Nintendo-Konsole Switch im Test: Super Mario schick wie nie
Videoplattform Vine schließt am 17. Januar
Twitter schaltet seine Video-Plattform Vine ab. Die zugehörige Webseite wird dann in ein Archiv umgewandelt, neue Beiträge können nicht mehr veröffentlicht werden.
Videoplattform Vine schließt am 17. Januar
Virtueller Baukasten für Lego-Fans
Mit Lego lassen sich beeindruckende Dinge bauen. Das muss nicht unbedingt mit echten Bausteinen sein: Wer mag, kann auch virtuelle Lego-Meisterwerke erschaffen.
Virtueller Baukasten für Lego-Fans

Kommentare