Neu in Windows 10: Auch ohne Admin-Rechte können Apps installiert und ausgeführt werden. Foto: dpa-Infocom

Windows 10 - App-Start ohne Admin-Rechte

Beim Installieren und Starten von Apps unter Windows sollte man sorgfältig die Rechte beachten: Unbekannte Apps startet man am besten ohne Administrator-Rechte. So bleibt der Computer geschützt.

Meerbusch (dpa-infocom) - Eine App zu installieren ist immer auch eine Frage des Vertrauens. Denn man weiß nie, was die App im Hintergrund macht. Deshalb gibt es unter Windows schon länger einen Filter, der es erlaubt, Apps von unbekannten Entwicklern zu blockieren.

Das neue Windows 10 geht noch einen Schritt weiter. Bei jedem Start eines nicht oder unbekannt signierten Programms in Windows 10 fragt das System nach Administrator-Rechten. Wer sich bewusst ist, was er tut, kann dies allerdings auch abschalten - in der Systemsteuerung. Dazu die Systemsteuerung öffnen.

Am einfachsten geht das, indem mit der rechten Maustaste auf den Start-Button geklickt wird. Jetzt zur Rubrik "System und Sicherheit, Sicherheit & Wartung" wechseln und hier einen Blick in den Bereich "Sicherheit" werfen. Hier findet sich auch der Eintrag "Windows SmartScreen", wo man als nächstes auf "Einstellungen ändern" klickt. Hierfür sind Admin-Rechte erforderlich.

Standardmäßig werden bei jedem Start einer unbekannten App Administrator-Rechte angefordert. Man kann die Einstellung aber auch dahingehend ändern, dass der Nutzer in einem solchen Fall zwar gewarnt wird, aber keine Admin-Erlaubnis benötigt wird.

Wichtig: Man sollte im Hinterkopf behalten, ob auf dem System Gastkonten oder Konten mit aktiviertem Jugendschutz genutzt werden. Man selbst ist sicher in der Lage, Vorsicht walten zu lassen, doch wer sich nicht wirklich auskennt, bringt den Computer unter Umständen in Gefahr.

Mehr kostenlose PC-Tipps

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Samsung Galaxy Note 8 scheitert im Falltest
Zerbricht das Gehäuse, oder zerbricht es nicht? Eine echte Bewährungsprobe für Smartphones ist der Falltest von Stiftung Warentest. Das Samsung Galaxy Note 8 schnitt …
Samsung Galaxy Note 8 scheitert im Falltest
Bose-Kopfhörer unterstützt Google Assistant
Auch Kopfhörer werden immer smarter. Das beweist ein neues Modell von Bose. An der linken Hörmuschel befindet sich eine Taste, die den Griff zum Smartphone überflüssig …
Bose-Kopfhörer unterstützt Google Assistant
Tabs in Chrome stummschalten
Wenn eine Webseite aufdringliche Musik spielt oder Werbevideos aufpoppen, können Chrome-Benutzer einfach den Sound abstellen. Das geht sogar ohne Ad-Blocker.
Tabs in Chrome stummschalten
Elefantastisch: Reden wie ein Dickhäuter
Elefanten kommunizieren durch Bewegung ihres Rüssels und mit Lauten. Jetzt gibt es eine Art "Übersetzungsservice", der menschliche Sprache in Elefantensprache übersetzt.
Elefantastisch: Reden wie ein Dickhäuter

Kommentare