Unter Windows 10 kann die Lieblingsmusik einfach vom Startmenü aus aufgerufen werden. Foto: dpa-infocom

Windows 10 - Lieblingsmusik ins Startmenü

Windows 10 bietet eine Menge Einstellmöglichkeiten: Auf Wunsch kann sogar die Lieblingsmusik im Start-Menü untergebracht werden.

Meerbusch (dpa-infocom) - Das neue Start-Menü von Windows 10 ist wie ein Dashboard: mit praktischen Live-Kacheln und guten Anpassungsmöglichkeiten. Wer sein Start-Menü entsprechend konfiguriert, hat schnell und bequem Zugriff auf alle wichtigen Programme, Dokumente und Informationen. Auf Wunsch auch die Lieblingsmusik.

Um Alben oder Playlisten als Kachel ans Startmenü anzuheften, wird als erstes die App "Groove Music" gestartet. Anschließend erstellt man die Wiedergabeliste, der man später lauschen möchte. Wer iTunes verwendet, kann eine Wiedergabeliste davon importieren. Jetzt wird die Wiedergabeliste geöffnet und dann auf den Button "Mehr" geklickt. Im erscheinenden Menü wählt man dann die Option "An Startbildschirm anpinnen". Zum Schluss klickt man auf den Start-Button, um dort die neu angeheftete Live-Kachel zu finden.

Mehr kostenlose PC-Tipps

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Die neue Top-Action-Cam aus dem Hause GoPro heißt Hero6 Black. Sie kann im Vergleich zu ihrem Vorgänger mit einigen Neuerungen aufwarten. Allerdings schlägt sich das …
Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Anspruchsvolles Gaming geht auch auf Laptops, die es mittlerweile durchaus mit den Gaming-Towern aufnehmen können.Welche Modelle sind empfehlenswert?
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Mit der Gmail-App fürs iPhone lassen sich keine E-Mail-Konten anderer Anbieter nutzen. Das will Google künftig ändern und arbeitet an einem entsprechenden Feature. Wie …
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht
Fast jeder Internetnutzer konsumiert Streaming-Dienste. Dabei akzeptieren die meisten Benutzer die AGB der Anbieter, ohne sie vorher gründlich gelesen zu haben und sind …
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht

Kommentare