Den abgesicherten Modus können Nutzer in Windows 8 auf unterschiedliche Weise starten. Foto: dpa-infocom

Windows 8 im abgesicherten Modus starten

Meerbusch (dpa-infocom) - Wenn der Windows-Rechner nicht mehr richtig startet, hilft normalerweise der abgesicherte Modus weiter. Doch der ist in Windows 8 gut versteckt - kann aber nach wie vor genutzt werden.

Bei der Fehlersuche auf einem Windows-PC hilft oft der abgesicherte Modus weiter. Früher konnten Windows-Nutzer diesen durch Betätigen der Taste F8 beim Start aktivieren. Unter Windows 8 ist das nicht mehr möglich. Der abgesicherte Modus ist seitdem tief in den Wiederherstellungs-Optionen versteckt. Je nachdem, ob der Computer noch normal hochfährt, gibt es verschiedene Möglichkeiten, den abgesicherten Modus zu starten:

Falls sich der Anmeldebildschirm noch erreichen lässt, geht es ganz einfach: Die [Umschalt]-Taste gedrückt halten, danach oben rechts auf den Ausschalter klicken und "Neu starten" wählen. Damit öffnet sich der Problemlöser, wo sich auch der abgesicherte Modus findet.

Sollte Windows nicht mehr ordnungsgemäß starten, auf einem anderen Computer mit identischer Windows-Version einen Wiederherstellungs-Datenträger erstellen, etwa einen USB-Speicherstift. Danach den betroffenen PC mit Hilfe dieses Datenträgers neu starten, um den abgesicherten Modus zu nutzen.

Der abgesicherte Modus lässt sich aktivieren, indem man beim Bootvorgang die Tastenkombination [Umschalt]+[F8] drückt. Dann erscheint der Problemlöser auf dem Bildschirm. Hier auf "Problembehandlung", dann "Erweiterte Optionen", "Starteinstellungen" und schließlich "Neu starten" klicken. Nach dem Neustart steht auch der Abgesicherte Modus unter dem Menüpunkt [4] zur Verfügung.

Mehr Computertipps

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

ProSiebenSat.1 und Discovery bauen Internet-Plattform
ProSiebenSat.1 und der US-Medienkonzern Discovery kooperieren beim Aufbau eines neuen Streaming-Dienstes. Es soll neben einem breiten werbefinanzierten Angebot auch …
ProSiebenSat.1 und Discovery bauen Internet-Plattform
Haushaltsgeräte können WLAN-Probleme erzeugen
Wenn das WLAN stockt, können Haushaltsgeräte die Ursache für die Probleme sein. Babyfone, Mikrowelle und Co. erzeugen Funkwellen, die Störungen hervorrufen können.
Haushaltsgeräte können WLAN-Probleme erzeugen
Speicherplatz schaffen: Windows.old-Dateien löschen
Beim Wechsel auf eine neue Windows-Version werden automatisch Sicherungskopien erstellt. Diese können den Speicherplatz erheblich beeinträchtigen. Wer sicher ist, dass …
Speicherplatz schaffen: Windows.old-Dateien löschen
Spannende Reisefotos leben von Details
Urlaubsfotos schaffen es häufig nicht, das Besondere einer Reise festzuhalten und ähneln eher Postkartenmotiven. Spannende Bilder erfordern Übung. Interessant sind …
Spannende Reisefotos leben von Details

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.