Um den Task-Manager zu beenden, ist die Funktion "Neuer Task (Ausführen)" aufzurufen. Als nächtes wird in einem Dialogfeld "explorer" eingetippt und auf "OK" geklickt. Foto: dpa-infocom

Windows Explorer neu starten

Manchmal stürzt der Windows-Explorer ab. Dann hilft nur ein Trick weiter, um den Datei-Manager zu beenden. Dafür muss der abgestürzte Explorer geschlossen werden.

Meerbusch (dpa-infocom) - Wenn sich der Datei-Manager von Windows, der Windows Explorer, aufgehängt hat und nicht mehr reagiert, muss er neu gestartet werden. Die Vorgehensweise ist in allen Windows-Versionen gleich.

Als erstes den Task-Manager aufrufen, der alle Programme auflistet, die aktuell ausgeführt werden. Dazu gleichzeitig [Strg]+[Umschalt]+[Esc] drücken. Ist daraufhin ein Link "Mehr Details" sichtbar, diesen bitte anklicken.

Im nächsten Schritt wird zum Tab "Prozesse" (bis Windows 7) oder "Details" geschaltet und die Zeile gesucht, die mit "explorer.exe" beginnt. Nach einem Rechtsklick lässt sich der Prozess beenden.

Sobald der abgestürzte Explorer geschlossen ist, muss eine neue Instanz geöffnet werden. Dazu im Menü "Datei" die Funktion "Neuer Task (Ausführen)" aufrufen. Hier öffnet sich ein kleines Dialogfeld, in das "explorer" eingetippt wird. Zum Schluss auf "OK" klicken - fertig. Jetzt kann der Task-Manager per Schließen-Kreuz beendet werden.

Mehr Computertipps

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Smartphone nicht ständig an die Steckdose hängen
Das Problem kennt jeder: Man will unterwegs das Smartphone benutzen, doch der Akkus ist leer. Um nicht in solche Situationen zu geraten, laden viele ihr Telefon …
Smartphone nicht ständig an die Steckdose hängen
Buttons für Lieblingsfunktionen bei IrfanView
Moderne Programme ermöglichen es, Bilder nach eigenem Wunsch zu bearbeiten. Ein solches Tool ist IrfanView. Wer es effektiv nutzen will, braucht nur einige Einstellungen …
Buttons für Lieblingsfunktionen bei IrfanView
Fake News: Facebook will Verantwortung übernehmen
New York - Facebook will auch in Deutschland härter gegen die Verbreitung gefälschter Nachrichten vorgehen. Dennoch reißt die Kritik an dem sozialen Netzwerk nicht ab. …
Fake News: Facebook will Verantwortung übernehmen
Videoplattform Vine schließt - Das müssen User jetzt wissen
Berlin - Vine-Nutzer aufgepasst! Ab dem heutigen Dienstag können Sie die beliebte Webseite mit den 6,5 Sekunden langen Videos nicht mehr nutzen. Ganz müssen Sie aber …
Videoplattform Vine schließt - Das müssen User jetzt wissen

Kommentare