Auf 16 Millionen PCs getestet

Windows 8 ist fertig 

Redmond - Rund 14 Monate nach Präsentation der ersten Pläne ist die neueste Ausgabe des PC-Betriebssystems Windows fertig zur Auslieferung.

Der Software-Marktführer Microsoft teilte am Mittwoch (Ortszeit) mit, das die RTM-Version (Release to manufacturers) an die ersten PC-Hersteller gegangen sei. Diese können die Software nun auf ihre Geräte aufspielen - das sind mit Windows 8 nicht nur PCs, sondern auch Tablet-Computer. In den Handel kommen Geräte mit Windows 8 zum 26. Oktober.

“Heute bringen wir den Kunden eine neue PC-Erfahrung, die den Windows-PC für eine neue Welt von Szenarien erschließt und gleichzeitig die 25-jährigen Investitionen der Branche in Windows-Software bewahrt“, schrieb der Microsoft-Manager Steven Sinofsky im Windows-8-Entwicklerblog. Die öffentlich bereitgestellten Testversionen von Windows 8 seien auf mehr als 16 Millionen Computern installiert worden. Die Breite und Tiefe dieser Tests habe dazu beigetragen, das System zur Marktreife zu bringen.

Zu den ersten Windows-8-Kunden gehören die PC-Hersteller Lenovo, Acer, Asus und Toshiba, wie der Fachdienst “TechCrunch“ berichtete. Damit Software-Entwickler ihre Programme auf das neue System abstimmen können, bekommen sie den Download der RTM-Version zum 15. August bereitgestellt.

Die grafische Benutzeroberfläche von Windows 8 hat Microsoft völlig neu gestaltet und sich dabei an der Optik von Windows Phone orientiert, dem Smartphone-Betriebssystem des Unternehmens. Das Kacheldesign mit der Bezeichnung Metro ist darauf ausgerichtet, auch mit den Fingern gesteuert zu werden, was Windows 8 für Tablet-Computer besser geeignet macht als die Vorgängerversionen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schöne Tierfotos schießt man nicht von oben herab
Gute Tierfotografie ist definitiv nicht einfach. Nicht nur, dass der Fotograf sich einem Tier nicht mitteilen kann, auch körperlich ist er gefordert. Was für ein …
Schöne Tierfotos schießt man nicht von oben herab
Starker Sound und Siri-Schwächen mit Apples HomePod
Nach dem Überraschungserfolg mit den drahtlosen AirPods-Ohrhörern startet Apple mit dem vernetzten Lautsprecher HomePod sein zweites Soundprojekt. Deutsche Interessenten …
Starker Sound und Siri-Schwächen mit Apples HomePod
Instagram warnt Nutzer nicht mehr vor Screenshots in Stories
Schnell einen Screenshot von einem sonst nur zeitlich begrenzt abrufbaren Inhalt machen - darüber wurden Nutzer der Foto Plattform Instagram bisher informiert. Doch in …
Instagram warnt Nutzer nicht mehr vor Screenshots in Stories
Im Zweifel zum günstigeren LTE-Tarif greifen
Ohne das Internet auf dem Smartphone geht fast nichts. Deshalb greifen manche Verbraucher zu den teuren Tarifen, um schnellstmögliche Verbindungen zu erreichen. Doch das …
Im Zweifel zum günstigeren LTE-Tarif greifen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.