+
Ist die Rufnummernübertragung deaktiviert, kann nicht mehr nachvollzogen werden, ob der Anruf vom Festnetz oder vom Handy kommt. Foto: Peter Kneffel

Windows per Handy aktivieren

Berlin (dpa/tmn) - Um den Microsoft-Support für die Neuinstallation von Windows anzurufen, benötigen Nutzer eine Festnetznummer. Doch nicht jeder hat überhaupt noch eine. Da hilft im Zweifel nur eines: Nummer unterdrücken.

Beim Austausch von Rechnerkomponenten oder bei der Neuinstallation des Betriebssystems muss Windows unter Umständen neu installiert werden. Meist funktioniert das online. Falls nicht, muss man bei Microsoft anrufen - in der Regel per Festnetz.

Wer über so einen Anschluss gar nicht mehr verfügt, hat ein Problem, denn Handy-Anrufe zur Aktivierung akzeptiert das Unternehmen nicht. Es sei denn man nutzt einen Trick: Dabei gilt es, am Handy die Rufnummernübertragung auszuschalten. Dann kann nicht mehr nachvollzogen werden, aus welchem Netz der Anruf kommt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Standort-Dienste ohne Position nutzen - so geht's
Viele Windows-Apps fragen die aktuelle Position ab - und reagieren entsprechend. Wer den aktuellen Standort nicht verraten will, kann auch eine Standardposition …
Standort-Dienste ohne Position nutzen - so geht's
Über das Netz oder per Post - Große Datenmengen versenden
Unzählige Urlaubsfotos, lange Videos von Traumstränden oder wichtige Projektdateien - wer sie mit anderen teilen will, hat dafür zahlreiche Versandwege zur Auswahl. …
Über das Netz oder per Post - Große Datenmengen versenden
Wer nach 241543903 googelt, bekommt ein verblüffendes Ergebnis
Gut, von alleine kommt man wohl kaum auf die Idee, die Zahl 241543903 bei Google einzugeben. Aber wenn Sie‘s mal ausprobieren, wird Sie das Ergebnis überraschen.
Wer nach 241543903 googelt, bekommt ein verblüffendes Ergebnis
Simulation "Die Sims" kommt für Android und iOS
Das Computerspiel "Die Sims" ist das meistverkaufte PC-Spiel auf der Welt. Bald können auch iOS- und Android-Nutzer die App "Die Sims Mobile" herunterladen und eine …
Simulation "Die Sims" kommt für Android und iOS

Kommentare