Eine interne Verstörung kann Symbole bei Windows stoppen. Der Fehler lässt sich aber beheben. Foto: dpa-infocom

Windows: Wenn die Symbole Probleme machen

Falls einige Symbole auf dem Windows-Rechner nicht korrekt angezeigt werden, kann das an einer internen Verstörung liegen. Mit einem Trick lässt sich das Problem aber beheben.

Meerbusch (dpa-infocom) – Windows-Benutzer bekommen unzählige Symbole präsentiert: im Datei-Explorer, in den Einstellungen sowie an vielen weiteren Orten. Da kann das System nicht für jedes Fenster alle Icons neu einlesen.

Deswegen gibt es unter Windows den so genannten Symbol-Cache, in dem die Sinnbilder von Windows zwischengespeichert werden, damit sie jederzeit und vor allem schneller zur Verfügung stehen.

Falls einige Symbole nicht mehr richtig dargestellt werden, kann man versuchen, den Icon-Cache zu leeren. Dazu öffnet man als Erstes den Explorer und navigiert zum Ordner "C:\Users\Benutzer\AppData\Local\Microsoft\Windows\Explorer". Jetzt die [Umschalt]-Taste gedrückt halten und dann auf den Ordner "Explorer" mit der rechten Maus-Taste klicken.

Im Menü folgt ein Klick auf "Eingabe-Aufforderung hier öffnen". Dann mit der rechten Maus-Taste auf die Task-Leiste klicken und von dort den Task-Manager starten. Dann in der Liste der Prozesse den Windows Explorer suchen und den Task beenden. Nun in der Eingabe-Aufforderung den Befehl "del iconcache*" [Enter] eingeben. Danach [Strg]+[Alt]+[Entf] drücken und im angezeigten Bildschirm die Option Abmelden verwenden. Bei erneuter Anmeldung sollten alle zuvor falschen Symbole wieder korrekt dargestellt werden.

Mehr Computertipps

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schrift für Word-Formeln ändern
Mit Microsoft Word lassen sich mühelos selbst komplexe mathematische Formeln erstellen und bearbeiten. Es stehen verschiedene Schriftarten zur Auswahl.
Schrift für Word-Formeln ändern
3D-Touch löst WLAN- und Bluetooth-Problem von iOS 11
Das Deaktivieren von WLAN und Bluetooth ist beim Betriebssystem iOS 11 etwas umständlicher als bei seinem Vorgänger. Es sei denn man nimmt eine Abkürzung über die …
3D-Touch löst WLAN- und Bluetooth-Problem von iOS 11
Webseite hilft beim Verbessern pixeliger Fotos
Digitalkameras werden immer besser - und mit ihnen die Bildqualität. Da sehen alte Fotos nicht mehr so attraktiv aus. Eine Webseite hilft dabei, diese auf den neuesten …
Webseite hilft beim Verbessern pixeliger Fotos
„Digitalisierung krempelt auch das letzte kleine Geschäft um“
Interview mit Thomas Kaspar, Chief Product Officer und Chefredakteur der Zentralredaktion.
„Digitalisierung krempelt auch das letzte kleine Geschäft um“

Kommentare