+
Mit Spannung erwartet: Windows 7.

Windows 7 in den Startlöchern

Microsoft ist in diesen Tagen sehr aktiv: Der Softwarekonzern hat den ersten Release Candidate von Windows 7 für den 5. Mai angekündigt. Ab sofort wird anscheinend schon an Windows 8 gearbeitet.

Entwickler und IT-Firmen können die erste Vorversion von Windows 7 ab dem 5. Mai testen, schreibt computerworld.com. Das Datum sei durch ein Missgeschick auf der Microsoft-Partner-Seite-bekannt geworden. Mittlerweile hat Microsoft die Internetseite aber wieder verschwinden lassen.

Wie das Wall Street Journal berichtet, ist für Windows 7 auch eine abgespeckte Variante für kleine und nicht so leistungsfähige Netbooks geplant. Nutzer könnten mit „Windows 7 Starter“ allerdings nur drei Programme gleichzeitig ausführen, zudem würden einige Schlüsselfunktionen fehlen. Ein kostenpflichtiges Upgrade zur Vollversion werde von Microsoft angeboten. Preise seien bislang noch nicht bekannt, so das Wall Street Journal. Damit will sich Microsoft laut WSJ in dem hart umkämpften Markt für Netbooks-Betriebssysteme besser positionieren. Immerhin laufen auf vielen Mini-Laptops kostenlose Linux-Systeme.

Und während die Computer-Welt noch über die Fähigkeiten von Windows 7 spekuliert, scheint Microsoft bereits mit den Vorbereitungen für den Nachfolger zu beginnen. Als Indiz dafür sieht neoseeker.com eine Stellenanzeige der Softwarefirma aus Redmond, in der Programmierer gesucht werden. Bewerber sollen „Kenntnisse in der Kernel-Entwicklung und allem voran ein tief greifendes Verständnis von verteilten Systemen“ mitbringen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wie Erben Zugang zum digitalen Nachlass bekommen
Was passiert nach dem Tod mit Internetkonten? An wen können sich Erben wenden? Wo finden sie Informationen? Fragen, die für Hinterbliebene in ohnehin schweren Zeiten …
Wie Erben Zugang zum digitalen Nachlass bekommen
Apple kündigt Neuheiten-Präsentation an
Am 30. Oktober will Apple in New York Neuheiten aus seiner Produktpalette vorstellen. Was genau präsentiert wird, hat der Konzern wie so oft nicht mitgeteilt. Erwartet …
Apple kündigt Neuheiten-Präsentation an
Zugang der Familie befreit nicht von Haftung für Filesharing
Von Internet-Anschluss eines Mannes wurde illegal ein Hörbuch zum Download angeboten. Er verwies darauf, dass auch seine Eltern Zugang zum Anschluss hatten. Nach …
Zugang der Familie befreit nicht von Haftung für Filesharing
Android-Smartphone als WLAN-Repeater nutzen
Wer mit seinem Smartphone einen Hotspot nutzt, stößt schnell an die Grenze des WLAN-Radius. Über USB und Bluetooth lässt sich die Reichweite jedoch vergrößern. So geht's:
Android-Smartphone als WLAN-Repeater nutzen

Kommentare