+
Mit Spannung erwartet: Windows 7.

Windows 7 in den Startlöchern

Microsoft ist in diesen Tagen sehr aktiv: Der Softwarekonzern hat den ersten Release Candidate von Windows 7 für den 5. Mai angekündigt. Ab sofort wird anscheinend schon an Windows 8 gearbeitet.

Entwickler und IT-Firmen können die erste Vorversion von Windows 7 ab dem 5. Mai testen, schreibt computerworld.com. Das Datum sei durch ein Missgeschick auf der Microsoft-Partner-Seite-bekannt geworden. Mittlerweile hat Microsoft die Internetseite aber wieder verschwinden lassen.

Wie das Wall Street Journal berichtet, ist für Windows 7 auch eine abgespeckte Variante für kleine und nicht so leistungsfähige Netbooks geplant. Nutzer könnten mit „Windows 7 Starter“ allerdings nur drei Programme gleichzeitig ausführen, zudem würden einige Schlüsselfunktionen fehlen. Ein kostenpflichtiges Upgrade zur Vollversion werde von Microsoft angeboten. Preise seien bislang noch nicht bekannt, so das Wall Street Journal. Damit will sich Microsoft laut WSJ in dem hart umkämpften Markt für Netbooks-Betriebssysteme besser positionieren. Immerhin laufen auf vielen Mini-Laptops kostenlose Linux-Systeme.

Und während die Computer-Welt noch über die Fähigkeiten von Windows 7 spekuliert, scheint Microsoft bereits mit den Vorbereitungen für den Nachfolger zu beginnen. Als Indiz dafür sieht neoseeker.com eine Stellenanzeige der Softwarefirma aus Redmond, in der Programmierer gesucht werden. Bewerber sollen „Kenntnisse in der Kernel-Entwicklung und allem voran ein tief greifendes Verständnis von verteilten Systemen“ mitbringen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Falsche Drittanbieter-Forderungen: So wehren Sie sich
Fünf Euro für ein Klingelton-Abo? Und 2,99 Euro für einen Download, an den sich niemand erinnert? Solche Posten tauchen immer wieder in Mobilfunkrechnungen auf und …
Falsche Drittanbieter-Forderungen: So wehren Sie sich
ARM kündigt Chip für künstliche Intelligenz an
Smartphones und andere mobile Geräte werden bald viel besser Aufgaben künstlicher Intelligenz bewältigen können. Dafür sollen neue Chipdesigns von ARM sorgen. Und Apple …
ARM kündigt Chip für künstliche Intelligenz an
Router im Test: Mit welchem Gerät Sie am schnellsten online gehen
Und hopp! So ein schnelles Internet wünscht sich jeder. Klappt aber nicht immer. Lesen Sie, wie die Stiftung Warentest Router bewertet. Den Router zu wechseln, lohnt …
Router im Test: Mit welchem Gerät Sie am schnellsten online gehen
Dateien per Bluetooth empfangen
Kleine Datenmengen lassen sich bequem mit Hilfe des Funkstandards Bluetooth austauschen. Das funktioniert auch zwischen Rechner und Handy.
Dateien per Bluetooth empfangen

Kommentare