AOL wird europaweit reorganisiert

Hamburg/München - Der Portalbetreiber AOL wird im Rahmen einer europaweiten Reorganisation möglicherweise etliche seiner Arbeitsplätze in Deutschland abbauen.

"Im Kontext mit unserer Expansion auf verschiedene Märkte in Europa überprüfen wir derzeit, wie wir Kräfte bündeln können", sagte AOL-Sprecher Jens Nordlohne am Mittwoch. Er widersprach jedoch einer Meldung des Fachmagazins Werben & Verkaufen (W&V), das "unter Berufung auf unternehmensnahe Kreise" von einer "dramatischen Schieflage" von AOL berichtet hatte. Laut W&V sollen von den 170 Mitarbeitern in der Deutschland-Zentrale "anscheinend nur 70 übrig" bleiben.

Nordlohne bestätigte, dass die Belegschaft in Hamburg auf einer Mitarbeiterversammlung über die geplante Reorganisation informiert worden sei. "Die Geschäftsführung befindet sich nun in der ersten Gesprächsrunde mit dem Betriebsrat. Daher kann es noch gar keine konkreten Zahlen über einen möglichen Arbeitsplatzabbau geben", sagte Nordlohne.

AOL wandelt sich derzeit weltweit von einem Internet-Provider hin zu einem Portalanbieter, der seine Umsätze vor allem im Online- Werbemarkt erzielt. Im Herbst 2006 hatte die Hansenet-Mutter Telecom Italia das Zugangsgeschäft von AOL Deutschland für 665 Millionen Euro gekauft.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Code+Design Camp“: Ein Hackathon für alle jungen Münchner
Vier Tage lang programmieren, basteln, Ideen ausarbeiten: Diese Gelegenheit will ab 6. Juni ein Camp allen jungen Münchnern geben - unabhängig vom Geldbeutel.
„Code+Design Camp“: Ein Hackathon für alle jungen Münchner
Huaweis Matebook: Über drei Pins mit Tastatur verbinden
Convertibles haben Konjunktur. Darunter versteht man Geräte, die User als Tablets und als Notebooks verwenden können. Ein neues Modell hat jetzt der chinesische …
Huaweis Matebook: Über drei Pins mit Tastatur verbinden
Retro-Telefon Nokia 3310: Austausch statt Reparatur
Nostalgikern sollte das Herz höher schlagen: Das Nokia 3310 ist wieder da. Wer sich für die neuaufgelegte Version des Uralt- Telefons entscheidet, sollte wissen: Im Fall …
Retro-Telefon Nokia 3310: Austausch statt Reparatur
Dragon Ball Xenoverse 2 kommt für Nintendo Switch
Mit Son Goku ein Kamehameha abfeuern oder mit Piccolo auf Vegeta losgehen - das geht in "Dragon Ball Xenoverse 2" von Bandai Namco. Das Spiel soll nun auch für die …
Dragon Ball Xenoverse 2 kommt für Nintendo Switch

Kommentare