Wird 75: Wolfgang Wild, Alt-Präsident der TUM

- Seinen 75. Geburtstag feiert heute Professor Wolfgang Wild, Altpräsident der Technischen Universität München und Ex-Wissenschaftsminister. Die Zusammenarbeit von Wissenschaft und Wirtschaft lag dem Physiker, der auch ein "Grenzgänger zwischen Natur- und Geisteswissenschaften" war, am Herzen, und hier setzte er wichtige Signale in Bayern.

Von 1980 bis 1986 war Wild Präsident der TUM. Überraschend holte denn Franz Josef Strauß den bis dahin parteilosen Physiker in sein Kabinett. Wild galt als engagierter Befürworter des Hochbegabtenstudiums. Er kritisierte die Bürokratisierung der Hochschulen und sagte "überhand nehmender Mittelmäßigkeit" an den Hochschulen den Kampf an. Der Politikszene in Bayern drehte Wild 1989 den Rücken - parteipolitische Polemik lag ihm nicht. Dann ging er als erster Chef der Deutschen Agentur für Raumfahrtangelegenheiten (DARA) für vier Jahre nach Bonn und kämpfte dort für die deutschen Technologie-Interessen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Google wird E-Mails nicht mehr für Anzeigen-Auswahl scannen
Es ist bekannt, wird aber kritisch betrachtet: Google hat bisher die E-Mails von Gmail-Nutzern für personalisierte Werbung durchleuchtet. Damit soll bald Schluss sein.
Google wird E-Mails nicht mehr für Anzeigen-Auswahl scannen
Google bringt Mesh-WLAN-System Google Wifi nach Deutschland
Ab sofort ist Google Wifi in Deutschland erhältlich. Nutzer sollen es ganz leicht einrichten können. Google setzt bei Wifi auf das Mesh-System. Damit sollen Verbraucher …
Google bringt Mesh-WLAN-System Google Wifi nach Deutschland
Word-Dokument nicht weiterbearbeiten
Normalerweise springt Microsoft bei einem Dokument automatisch an die zuletzt bearbeitete Stelle. Auf Wunsch lässt sich das ändern.
Word-Dokument nicht weiterbearbeiten
Eigene Handschrift als Schriftart nutzen
Schreibtradition trifft digitale Technik: Ein kostenloser Onlinedienst erstellt einen Zeichensatz, der aussieht wie die eigene Handschrift. Dies bewährt sich etwa beim …
Eigene Handschrift als Schriftart nutzen

Kommentare