+
Vom Apple I wurden 1976 nur 200 Stück gebaut.

Unwissender Noob

Witwe entsorgt wertvollen Apple-Computer-Oldie

Washington - Nach dem Tod ihres Mannes hat eine Kalifornierin allerhand elektronische Geräte bei einer Recyclingfirma in South Bay abgeliefert. Was sie nicht ahnte: Darunter war ein wahrer IT-Schatz.

Mitarbeiter des Unternehmens entdeckten einen wahren Schatz in den Sachen des Verstorbenen: einen Apple I von 1976. Von jenem Desktop-Modell der ersten Stunde bauten Steve Jobs, Steve Wozniak und Ron Wayne damals nur 200 Stück, wie die „San Jose Mercury News“ am Samstag (Ortszeit) online berichteten. Der Recyclingfirma gelang es demnach inzwischen, das Gerät für umgerechnet rund 180.000 Euro an einen Sammler zu verkaufen.

Die Hälfte des Erlöses wolle das Unternehmen gemäß seiner Richtlinien an die Spenderin geben. Problem: Die Frau hinterließ keinen Namen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verlage können Hörbücher direkt Apple anbieten
Hörbücher aus dem iTunes-Store bezieht Apple nun nicht mehr ausschließlich von Audible. Das ergaben Verfahren der EU-Kommission und des Bundeskartellamts gegen …
Verlage können Hörbücher direkt Apple anbieten
Darum sollten Sie auf Selfies nie diese Geste machen
München - Sind Selfies gefährlich? Japanische Forscher haben herausgefunden, dass das Handy-Selbstportrait in Kombination mit einer beliebten Geste zum Sicherheitsrisiko …
Darum sollten Sie auf Selfies nie diese Geste machen
Neue Smartphones und virtuelle Displays
Man könnte meinen, auf dem Tisch steht nur ein schnöder Toaster. Doch dahinter steckt der Xperia Projector von Sony. Er wirft Bedienoberflächen an die Wand. Neben diesem …
Neue Smartphones und virtuelle Displays
Schneller formatieren in Word
Mit dem Word-Programm lassen sich Texte einfach schreiben und bearbeiten. Dabei nehmen viele User die Maus zur Hilfe. Doch es gibt eine bessere Alternative, mit der sie …
Schneller formatieren in Word

Kommentare