+
Vom Apple I wurden 1976 nur 200 Stück gebaut.

Unwissender Noob

Witwe entsorgt wertvollen Apple-Computer-Oldie

Washington - Nach dem Tod ihres Mannes hat eine Kalifornierin allerhand elektronische Geräte bei einer Recyclingfirma in South Bay abgeliefert. Was sie nicht ahnte: Darunter war ein wahrer IT-Schatz.

Mitarbeiter des Unternehmens entdeckten einen wahren Schatz in den Sachen des Verstorbenen: einen Apple I von 1976. Von jenem Desktop-Modell der ersten Stunde bauten Steve Jobs, Steve Wozniak und Ron Wayne damals nur 200 Stück, wie die „San Jose Mercury News“ am Samstag (Ortszeit) online berichteten. Der Recyclingfirma gelang es demnach inzwischen, das Gerät für umgerechnet rund 180.000 Euro an einen Sammler zu verkaufen.

Die Hälfte des Erlöses wolle das Unternehmen gemäß seiner Richtlinien an die Spenderin geben. Problem: Die Frau hinterließ keinen Namen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Final Fantasy XV" kommt 2018 auf den PC
Das japanische Action-Rollenspiel "Final Fantasy XV" passt sich neuen technischen Möglichkeiten an. Ein neuer Kameramodus bringt den Spieler noch näher ans Geschehen. Zu …
"Final Fantasy XV" kommt 2018 auf den PC
"Jurassic World Evolution" erscheint im Sommer 2018
Auch wenn sie bereits seit Jahrtausenden ausgestorben sind, lösen Dinosaurier auch heute noch eine große Begeisterung aus. Computer- und Konsolenspieler können sich bald …
"Jurassic World Evolution" erscheint im Sommer 2018
Medion bringt neue Komplett-PCs und Notebooks für Gamer
Passionierte Gamer haben an ihre Geräte hohe Ansprüche. Das wissen auch die Hersteller. Medion wartet zur Gamescom mit zwei aufgerüsteten PCs und einem grafikstarkem …
Medion bringt neue Komplett-PCs und Notebooks für Gamer
Inseln gegen den grauen Alltag: Computerspiele aus Mainz
Rolf, Björn, Claudia und Frank entwickeln interaktive Bildschirmwelten. Vor der Gamescom-Messe in Köln gibt es viel zu tun für das Quartett im Mainzer Studio Ubisoft …
Inseln gegen den grauen Alltag: Computerspiele aus Mainz

Kommentare