+
Wer andere in sein privates WLAN lässt, sollte das über einen Gastzugang machen. Foto: Bodo Marks

WLAN nur verschlüsselt und über Gastzugang teilen

WLAN-Zugänge in Cafés und öffentlichen Einrichtungen müssen User in Deutschland oft lange suchen. Das will die Bundesregierung ändern und die rechtlichen Regeln verbessern. Allerdings lässt sie Privatleute außen vor. Sie sollten sich mit einem Gastmodus schützen.

Gästen sollte man deswegen nur über einen sogenannten Gastzugang Zugriff auf das WLAN geben, rät die Zeitschrift "c't" (Ausgabe 7/2015). Diesen Gastmodus bieten viele neuere Router, etwa die Fritz-Boxen von AVM. Dabei erhält der Gast keinen Zugriff auf das Heimnetz, sondern nur auf das Internet.

Um die Kontrolle darüber zu behalten, wer auf das Gastnetzwerk zugereift, sollte es per WPA2 verschlüsselt werden. Wichtig: Ein anderes Passwort als das des Hauptnetzwerks wählen. Mit etwas Aufwand lassen sich über Filterlisten im Router auch gewisse Dienste und Seiten im Netz sperren. So kann der Zugriff auf illegale Angebote oder Filesharing-Plattformen eingeschränkt werden. Manche Router bieten auch schon Voreinstellungen an, mit denen nur Web- und Maildienste genutzt werden können.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Klingt HiRes Audio wirklich besser als CD?
Streaming-Dienste werben genau wie Hersteller von Abspielgeräten und Kopfhörern mit HiRes Audio. Was HDTV für die Augen ist, soll HD-Audio für die Ohren sein. Doch ganz …
Klingt HiRes Audio wirklich besser als CD?
Design-Funkbox von Bang & Olufsen und mit Apple durch Paris
Wer in Paris unterwegs ist, kann sich nun auch mithilfe von Apple Maps über den Nahverkehr der französischen Hauptstadt informieren - und dies in Echtzeit. Außerdem neu …
Design-Funkbox von Bang & Olufsen und mit Apple durch Paris
Neue WhatsApp-Funktion freigeschaltet - aber es gibt einen Haken
Auf dieses Feature haben WhatsApp-Nutzer lange gewartet - jetzt ist die Funktion endlich freigeschaltet. 
Neue WhatsApp-Funktion freigeschaltet - aber es gibt einen Haken
Analog-Abschaltung bei Unitymedia: Was man wissen muss
Unitymedia zieht den Stecker: Im Juni endet im Westen der Bundesrepublik die analoge Übertragung im Kabelfernsehen. Die noch betroffenen Kunden müssen sich um neue …
Analog-Abschaltung bei Unitymedia: Was man wissen muss

Kommentare