+
So lässt sich ein Bild schneller einfügen: Grafik-Datei aus dem Finder oder Explorer mit gedrückter Maus-Taste in das Word-Dokument hineinzieht. Foto: dpa-infocom

Word: Bilder schneller einfügen

Wer Fotos oder Bilder in ein Word-Dokument einbinden will, muss dazu keine Menüs bemühen. Es geht viel einfacher - per Drag and Drop.

Meerbusch (dpa-infocom) - Um Word-Dokumente interessanter zu gestalten, kann man Bilder und Illustrationen einsetzen. Liegen diese in Form von Dateien vor, lassen sie sich besonders einfach in das betreffende Word-Dokument integrieren.

Der normale Weg zum Einfügen von Bildern in eine Word-Datei ist den meisten ja bekannt: Man öffnet zunächst das betreffende Word-Dokument, navigiert dann zum Tab "Einfügen" und klickt dort auf den Button "Bilder". Anschließend über den Dialog die gewünschte Grafik von der Festplatte heraussuchen. Viel schneller und einfacher geht es allerdings, wenn man die Grafik-Datei einfach aus dem Finder oder Explorer mit gedrückter Maus-Taste in das Word-Dokument hineinzieht.

Die Text-Verarbeitung erkennt dann automatisch, dass es sich um eine Bild-Datei handelt, und fügt den Inhalt in das Dokument ein. Beim Einfügen bitte darauf achten, dass man die Maustaste genau an der Stelle loslässt, an der die Grafik erscheinen soll.

Mehr Computertipps

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Game-Charts: Echtzeit-Strategie und WM-Spaß
Die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland ist im vollen Gange. Und auch bei den iOS-Gamern ist das Kicker-Fieber ausgebrochen, wie die gute Platzierung von "FIFA …
Game-Charts: Echtzeit-Strategie und WM-Spaß
Top-Apps: Mobiles Navi und Live-Übertragung
Alle vier Jahre weicht das Sommerloch der WM-Euphorie. Das Fußball-Turnier begeistert weltweit und beeinflusst auch die wöchentlichen App-Charts.
Top-Apps: Mobiles Navi und Live-Übertragung
Chaos bei Apple? iPhone-Hersteller steigt vermutlich auf neues Ladekabel um
Es wird wieder gemunkelt: Apple könnte seinen iPhones ab 2019 ein ganz neues Ladekabel verpassen, berichtet Digitimes. Erste Änderungen kommen auf die Nutzer aber schon …
Chaos bei Apple? iPhone-Hersteller steigt vermutlich auf neues Ladekabel um
Ratschläge für den Daten-Nachlass
Soziale Netzwerke, E-Mail-Konten, Onlinespeicher oder Streamingdienste: Wenn jemand stirbt, bleiben seine Accounts erst einmal bestehen. Angehörige haben dann oft ihre …
Ratschläge für den Daten-Nachlass

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.