+
Rückkehr der Kriechtiere: In "Worms W.M.D." gehen die rosa Würmer erneut mit schwerem Gerät aufeinander los. Screenshot: Team 17 Foto: Team 17

"Worms W.M.D": Die rabiaten Würmer sind zurück

Über 20 Jahre ist es her seit die pinkfarbenen Würmer das erste Mal die Computerbildschirme eroberten und sich mit exotischen Waffen gegenseitig den Garaus machten. Die Tierchen sind zurück - mit handgezeichneter Grafik und vielen bekannten Features.

München (dpa/tmn) - Seit 1993 gehen die rosa Würmer aus der "Worms"-Reihe einander mit ausgefallenen Waffen ans Leder. Der jetzt veröffentlichte jüngste Teil "Worms W.M.D" macht da keine Ausnahme.

Spieler können in 30 Kampagnen-, 20 Trainings- und 10 Herausforderungsmissionen mit steigendem Schwierigkeitsgrad in handgezeichneten 2D-Umgebungen kämpfen. Neu ist unter anderem das Crafting-System. Hier können während der Züge eigene Waffen wie elektrische Schafe oder Beton-Esel gebaut werden. Auch ein umfangreicher Multiplayermodus ist an Bord. "Worms W.M.D" gibt es für rund 30 Euro für PC, Xbox One und die Playstation 4.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

China baut neuen Supercomputer
Peking - China hat mit dem Bau eines neuen Supercomputers begonnen, der den bisher schnellsten Rechner der Welt bei der Geschwindigkeit deutlich überflügeln soll.
China baut neuen Supercomputer
Natur-Fotos: Seitliche Sonne liefert Schattenspiele
Ein beliebtes Motiv bei Hobbyfotografen sind Bäume. Jedoch kann es passieren, dass der Baum auf dem Foto weit weniger beeindruckt als beim tatsächlichen Anblick. Wer das …
Natur-Fotos: Seitliche Sonne liefert Schattenspiele
GIMP: Beim Speichern Optionen merken
Mit dem kostenlosen Bildprogramm GIMP lassen sich komfortabel Bilder erstellen und speichern. Auf Wunsch kann der Nutzer Standardoptionen dafür festlegen.
GIMP: Beim Speichern Optionen merken
Valve ersetzt Spiele-Bewertungsprogramm Steam Greenlight
Valve verabschiedet sich von Greenlight. Entwickler konnten über das Programm neue Spiele auf der Spiele-Plattform Steam veröffentlichen und diese von Spielern bewerten …
Valve ersetzt Spiele-Bewertungsprogramm Steam Greenlight

Kommentare