+
Mit dem Exklusiv-Spiel "Halo Reach" will Microsoft Kunden von seiner Xbox360 überzeugen.

PS3 vs. Xbox 360: Das sind die Exklusiv-Spiele 2010

München - Sony und Microsoft buhlen 2010 mit neuen Exklusiv-Spielen um die Gunst der Käufer. Von Action- bis Rollenspiel: Die Genre-Palette ist bunt gemischt. Doch wer hat die Nase vorn?

Da fällt die Entscheidung schwer: Sony (PS3) und Microsoft (Xbox360)bieten 2010 ein wahres Feuerwerk an Exklusiv-Spielen.

Die beiden Unternehmen setzen auch im neuen Jahr alle Hebel in Bewegung, um möglichst viele Spiele ausschließlich für ihre eigene Konsole anbieten zu können.

Denn: Die Kaufentscheidung der Kunden für eine Konsole hänge seit Jahren an der Spielauswahl, berichtet das Videospieleportal videogameszone.de und listet die Top-Exklusivspiele 2010 auf.

So versucht Microsoft mit "Halo Reach", "Alan Wake" und "Mass Effect 2" zu punkten - nur für Xbox360.

Sony hält unter anderem mit "Gran Turismo 5" und "God of War 3"  dagegen.

Wer das Rennen am Ende gewinnt, entscheiden die Verkaufszahlen am Ende des Jahres.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Internetbetrug hat viele Facetten
Mal soll man ein immenses Erbe antreten, mal einem Menschen in Not helfen: Um an Geld zu kommen, erfinden Betrüger im Internet die abenteuerlichsten Geschichten. Oder …
Internetbetrug hat viele Facetten
So baut man seine eigene Website
Netzpräsenz auf Facebook, Instagram oder Linkedin ist für viele Menschen normal. Mehr Freiheiten als die Accounts auf den sozialen Netzwerken bietet eine eigene Website. …
So baut man seine eigene Website
WhatsApp mit Mega-Update - aber es gibt einen Haken
Messenger-User von WhatsApp können sich freuen: Der Messengerdienst bringt ein neues Update heraus - doch leider gibt es einen Haken.
WhatsApp mit Mega-Update - aber es gibt einen Haken
WhatsApp stellt Newsletter ein – wo sollen wir Sie in Zukunft informieren?
Wegen einer Änderung sind Nachrichten-Newsletter per WhatsApp bald nicht mehr möglich. Bitte sagen Sie uns, wo wir Sie in Zukunft informieren können.
WhatsApp stellt Newsletter ein – wo sollen wir Sie in Zukunft informieren?

Kommentare