+
Mit dem Exklusiv-Spiel "Halo Reach" will Microsoft Kunden von seiner Xbox360 überzeugen.

PS3 vs. Xbox 360: Das sind die Exklusiv-Spiele 2010

München - Sony und Microsoft buhlen 2010 mit neuen Exklusiv-Spielen um die Gunst der Käufer. Von Action- bis Rollenspiel: Die Genre-Palette ist bunt gemischt. Doch wer hat die Nase vorn?

Da fällt die Entscheidung schwer: Sony (PS3) und Microsoft (Xbox360)bieten 2010 ein wahres Feuerwerk an Exklusiv-Spielen.

Die beiden Unternehmen setzen auch im neuen Jahr alle Hebel in Bewegung, um möglichst viele Spiele ausschließlich für ihre eigene Konsole anbieten zu können.

Denn: Die Kaufentscheidung der Kunden für eine Konsole hänge seit Jahren an der Spielauswahl, berichtet das Videospieleportal videogameszone.de und listet die Top-Exklusivspiele 2010 auf.

So versucht Microsoft mit "Halo Reach", "Alan Wake" und "Mass Effect 2" zu punkten - nur für Xbox360.

Sony hält unter anderem mit "Gran Turismo 5" und "God of War 3"  dagegen.

Wer das Rennen am Ende gewinnt, entscheiden die Verkaufszahlen am Ende des Jahres.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wie Erben Zugang zum digitalen Nachlass bekommen
Was passiert nach dem Tod mit Internetkonten? An wen können sich Erben wenden? Wo finden sie Informationen? Fragen, die für Hinterbliebene in ohnehin schweren Zeiten …
Wie Erben Zugang zum digitalen Nachlass bekommen
Apple kündigt Neuheiten-Präsentation an
Am 30. Oktober will Apple in New York Neuheiten aus seiner Produktpalette vorstellen. Was genau präsentiert wird, hat der Konzern wie so oft nicht mitgeteilt. Erwartet …
Apple kündigt Neuheiten-Präsentation an
Zugang der Familie befreit nicht von Haftung für Filesharing
Von Internet-Anschluss eines Mannes wurde illegal ein Hörbuch zum Download angeboten. Er verwies darauf, dass auch seine Eltern Zugang zum Anschluss hatten. Nach …
Zugang der Familie befreit nicht von Haftung für Filesharing
Android-Smartphone als WLAN-Repeater nutzen
Wer mit seinem Smartphone einen Hotspot nutzt, stößt schnell an die Grenze des WLAN-Radius. Über USB und Bluetooth lässt sich die Reichweite jedoch vergrößern. So geht's:
Android-Smartphone als WLAN-Repeater nutzen

Kommentare