+
Wer einen Job mit einem Jahresgehalt ab 50 000 Euro sucht, gehört zu der neuen Zielgruppe des Xing-Angebots "ProJobs". Foto: Tobias Hase

Xing baut Jobsuche aus

Hamburg (dpa) - Mit einigen Neuerungen will das Karriere-Netzwerk Xing der Jobsuche zu mehr Erfolg verhelfen. Premium-Nutzer sollen dabei besonders lukrative Stellenangebote erhalten.

Xing setzt mit einem neuen Bezahlangebot stärker auf die Jobsuche. Bei dem Xing-Service "ProJobs" können zusätzliche Informationen eingegeben werden, die nur für Personalmanager und Headhunter sichtbar sind. Das können etwa Gehaltsvorstellungen oder gewünschte Arbeitszeiten sein - aber auch Unterlagen wie Referenzschreiben.

Außerdem soll es eine Reihe von Jobangeboten ab 50 000 Euro Jahresgehalt geben, die nur für "ProJobs"-Nutzer sichtbar sein wird. Das Karriere-Netzwerk habe für das neue Angebot die Wünsche von Jobsuchenden mit Studien ausgewertet, sagte Xing-Chef Thomas Vollmoeller. "ProJobs" kostet 24,95 Euro im Monat inklusive der dafür erforderlichen Premium-Mitgliedschaft.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rockstar kündigt Neuauflage von "L.A. Noire" an
Von dem beliebten Detektive-Spiel "L.A. Noire" wird es Mitte November eine neue Version geben. Neben einigen Neuerungen für die Konsolen ist vor allem die VR-Version für …
Rockstar kündigt Neuauflage von "L.A. Noire" an
"Robinson: The Journey" für die HTC Vive veröffentlicht
Neues Update für "Robinson: The Journey": Damit ist das Erkundungs-Abenteuer auch für das Virtual-Reality-Headset HTCs Vive nutzbar.
"Robinson: The Journey" für die HTC Vive veröffentlicht
Neue iPhones: Schnellladung benötigt Extra-Ladegerät
Die neuen iPhones von Apple sind da. Ein USB-Ladegerät ist in der Lieferung dabei. Doch wer sein iPhone schnell laden möchte, muss noch einmal in die Tasche greifen.
Neue iPhones: Schnellladung benötigt Extra-Ladegerät
Daten in der iCloud löschen
Apple-Benutern stehen 5 GB kostenloser Online-Speicher in der iCloud zur Verfügung. Wenn es dort eng wird, sollten gezielt Dateien gelöscht werden.
Daten in der iCloud löschen

Kommentare