Yahoo erneuert E-Mail-Dienst

San Francisco - Das Online-Mail-Programm von Yahoo bekommt jetzt die schon länger angekündigte Runderneuerung mit einer verbesserten Anbindung an Online-Netzwerke wie Facebook und Twitter.

Die am Dienstag bekannt gegebenen Änderungen werden in das derzeit noch in der Beta-Phase befindliche E-Mail-Programm eingebaut, das Yahoo schon seit sieben Monaten testet. Der Umstieg auf die neue Version soll in den kommenden Monaten erfolgen. Die Nutzer von Yahoo können danach ihre Facebook- und Twitter-Konten aus dem Yahoo-Mail-Programm heraus auf dem Laufenden halten. Auch Chats mit Freunden, die gerade bei Facebook eingeloggt sind, sollen dann möglich sein, ohne das Mail-Programm zu verlassen.

 Das neue Yahoo-Mail soll auch deutlich schneller sein und Anhänge bis zu 100 Megabyte versenden können. Yahoo hofft, mit den Änderung Nutzer weiter an sich binden und zu einer längeren Verweildauer bringen zu können. Vor allem die Konkurrenz durch Gmail (in Deutschland Googlemail) macht Yahoos Mail-Dienst zu schaffen, der in den letzten Jahren an Boden verloren hat. Im April kam Yahoo weltweit auf 277 Millionen E-Mail-Nutzer, das war ein Prozent weniger als ein Jahr zuvor, wie die Marktforschungsfirma comScore ermittelte. Gmail wuchs im gleichen Zeitraum um 24 Prozent auf 220 Millionen Nutzer. Der Zugewinn schien aber vor allem zu Lasten von Microsofts Hotmail-Dienst zu gehen, der zwar mit 327 Millionen Nutzern Marktführer bleibt, aber acht Prozent an Nutzern verlor.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

iOS 12 kommt mit 60 frischen Emojis
Für manche Situationen und Gefühle hatten iPhone-Nutzer bislang nicht das passende Emoji, um die digitale Botschaft rund zu machen. Im Herbst will Apple Nachschub …
iOS 12 kommt mit 60 frischen Emojis
"Fortnite"-Entwickler warnen vor Betrug mit Spielwährung
Mithilfe von V-Bucks können Fortnite-Spieler kosmetische Artikel für ihren Helden kaufen. Immer wieder kommt es dabei auch zu Abzocke und Betrug. Wie können sich Spieler …
"Fortnite"-Entwickler warnen vor Betrug mit Spielwährung
Smartphones sind beliebteste Videospielgeräte
Ein schnelles Computerspiel auf dem Weg zur Arbeit? Dank Erfindung des Smartphones ist dies seit einigen Jahren möglich. Mittlerweile ist das Handy sogar die beliebteste …
Smartphones sind beliebteste Videospielgeräte
Falsches Google-Gewinnspiel oder angebliche Virenwarnung: So schützen Sie sich
In letzter Zeit werden Internet-User immer wieder von seriösen Seiten auf angebliche Gewinnspielseiten weitergeleitet oder bekommen falsche Virenwarnungen. Was steckt …
Falsches Google-Gewinnspiel oder angebliche Virenwarnung: So schützen Sie sich

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.