+
Yahoo GeoCities: Keine neuen Accounts mehr.

Yahoo schließt "GeoCities"

Yahoo schließt sein kostenloses Homepage-Angebot „GeoCities“. Bestehende Seiten bleiben zwar vorerst erreichbar – bis Ende des Jahres sollen diese jedoch gelöscht werden.

GeoCities war 1994 einer der Vorreiter in Sachen privater Homepage: Jeder Internetnutzer konnte mit Hilfe eines Baukastens kostenlos seine eigene Internetseite zusammenbasteln. Im Jahr 1999 hatte Yahoo rund 2,87 Milliarden Dollar für GeoCities gezahlt.

Wie Yahoo auf einer Hilfeseite schreibt, wird es künftig kein kostenloses Hostingangebot für Internetseiten mehr geben. Deshalb versucht Yahoo seine Kunden davon zu überzeugen, auf einen kostenpflichtigen Dienst umzusteigen.

Im Sommer will Yahoo seinen Kunden mehr Details zu den Möglichkeiten nennen, die Webseiten auf andere Server umzuziehen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Natur-Fotos: Seitliche Sonne liefert Schattenspiele
Ein beliebtes Motiv bei Hobbyfotografen sind Bäume. Jedoch kann es passieren, dass der Baum auf dem Foto weit weniger beeindruckt als beim tatsächlichen Anblick. Wer das …
Natur-Fotos: Seitliche Sonne liefert Schattenspiele
GIMP: Beim Speichern Optionen merken
Mit dem kostenlosen Bildprogramm GIMP lassen sich komfortabel Bilder erstellen und speichern. Auf Wunsch kann der Nutzer Standardoptionen dafür festlegen.
GIMP: Beim Speichern Optionen merken
Valve ersetzt Spiele-Bewertungsprogramm Steam Greenlight
Valve verabschiedet sich von Greenlight. Entwickler konnten über das Programm neue Spiele auf der Spiele-Plattform Steam veröffentlichen und diese von Spielern bewerten …
Valve ersetzt Spiele-Bewertungsprogramm Steam Greenlight
Persönliche Ziele erreichen mit Ansporner.de
Wer etwas Antrieb braucht, um ein bestimmtes Ziel zu erreichen, kann sich über ein ungewöhnliches Portal helfen lassen. Am Ende bewertet ein Schiedsrichter die …
Persönliche Ziele erreichen mit Ansporner.de

Kommentare