+
Yahoo GeoCities: Keine neuen Accounts mehr.

Yahoo schließt "GeoCities"

Yahoo schließt sein kostenloses Homepage-Angebot „GeoCities“. Bestehende Seiten bleiben zwar vorerst erreichbar – bis Ende des Jahres sollen diese jedoch gelöscht werden.

GeoCities war 1994 einer der Vorreiter in Sachen privater Homepage: Jeder Internetnutzer konnte mit Hilfe eines Baukastens kostenlos seine eigene Internetseite zusammenbasteln. Im Jahr 1999 hatte Yahoo rund 2,87 Milliarden Dollar für GeoCities gezahlt.

Wie Yahoo auf einer Hilfeseite schreibt, wird es künftig kein kostenloses Hostingangebot für Internetseiten mehr geben. Deshalb versucht Yahoo seine Kunden davon zu überzeugen, auf einen kostenpflichtigen Dienst umzusteigen.

Im Sommer will Yahoo seinen Kunden mehr Details zu den Möglichkeiten nennen, die Webseiten auf andere Server umzuziehen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Top-Apps: mobile Scanner, perfekte Selfies
Wer kennt es nicht: Man hat es eilig, und der Scanner will mal wieder nicht mitmachen? iOS-Nutzer haben Glück: mit der "iScanner"-App lassen sich Dokumente einfach …
Top-Apps: mobile Scanner, perfekte Selfies
Game-Charts: Pyramidenbau, Flickflacks und Alienkampf
Hier wird Geschichte geschrieben: Als Anführer eines Stammes in "Through the Ages" durch mehrere Zeitalter nach und nach Dörfer und Städte ausbauen, Technik verbessern …
Game-Charts: Pyramidenbau, Flickflacks und Alienkampf
Android-Handy an Windows-10-Computer: Datenverlust droht
Android-Nutzer sollten aufmerksam im Umgang mit Windows-10-Computern sein. Unter gewissen Bedingungen könnten wichtige Daten auf dem Smartphone verloren gehen. Es gibt …
Android-Handy an Windows-10-Computer: Datenverlust droht
Alle Info zur Wahl mit Push-Nachrichten der Merkur.de-App
München - Sie wollen auch zur Bundestagswahl lokal und national topaktuell informiert sein? Kein Problem mit der kostenfreien App von Merkur.de. Aktivieren Sie …
Alle Info zur Wahl mit Push-Nachrichten der Merkur.de-App

Kommentare