+
Diese Schwestern gehen mithilfe ihrer Bildung gegen aggressive Kommentatoren vor: „Yo comments are whack“.

Youtube-Kommentatoren können keine Grammatik

Nicht jedes Youtube-Video gefällt jedem. Doch wo Platz für Kritik ist, stehen oft nur Beleidigungen. Dass die noch nicht einmal korrekt geschrieben sind, hat zwei Schwestern zu einem Rap inspiriert.

„Eure Kommentare sind Mist!“ - Die beiden Mädchen, die sich bei Youtube sistersalad nennen, nehmen kein Blatt vor den Mund. In ihrem Lied „Yo comments are whack“ holen sie zum Rundumschlag aus.

Bei Youtube ist es an der Regel, dass negative Kritik und Kommentare teils sehr beleidigend formuliert wird und das Diskussionsniveau absolut unter der Gürtellinie liegt - jeder, der in einem Forum schon einmal einen Streit verfolgt hat, kann dieses Verhalten bestätigen. Es gibt sogar ein Wort für diese Schreiber - Comment Haters, also Hass-Kommentatoren.

Diesem Verhalten entgegnen sistersalad auf einer höchst intelligenten Ebene: In dem ironischen Rap „Yo comments are whack“ machen sie sich über die Kommentatoren lustig, weil diese ihre Muttersprache Englisch nicht zu verstehen scheinen. Schreibfehler hier, halbe Worte dort, Grammatik unzureichend. Und auch dafür gibt es schon ein Wort: Hater-Haters.

Andere begegnen den Kommentaren nicht so extrem, sie erheben sie sogar zur literarischen Form. That was epic heißt eine Seite, die lose ausgewählte Kommentare darstellt - jedoch ohne dem Nutzer das Video dazu zu zeigen. Der Titel der Seite spielt die Sprache der Kommentarschreiber und Blogger an, die das Wort epic (deutsch: monumental) häufig im Sinne von „grandios“ nutzen. Hier gehts zum Video.

Wem das zu feinsinnig ist, kann es sich einfacher machen. Die Seite randomyoutubeinsult.com sammelt allerhand Beleidigungen und wirft auf Knopfdruck eine beliebige aus, die man sich entweder zu Herzen nehmen oder selbst verwenden kann. Aber Achtung: Immer schön die Verhaltensregeln beachten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Pokémon Go" erhält Tauschmodus und Trainer-Freundschaften
Als "Pokémon Go" vor zwei Jahren erschien, tummelten sich mancherorts unzählige Monsterjäger auf den Straßen. Dabei dürfte die ein oder andere Freundschaft entstanden …
"Pokémon Go" erhält Tauschmodus und Trainer-Freundschaften
Stiftung Warentest wehrt sich: Streit um Löschung von Google-Treffern
Wer in der Google-Trefferliste Links zu Seiten mit beleidigendem Inhalten sperren lässt, muss damit rechnen, dass die Seiten weiterhin über Umwege bei Google zu finden …
Stiftung Warentest wehrt sich: Streit um Löschung von Google-Treffern
Bevölkerung sieht EU-Datenschutzverordnung skeptisch
Seit dem 25. Mai sind die neuen EU-Bestimmungen zum Umgang mit Personendaten in Kraft. Eine Studie zeigt, was die Menschen in Deutschland von der DSGVO halten.
Bevölkerung sieht EU-Datenschutzverordnung skeptisch
Falsche PC-Fehlerhinweise ignorieren
Die Bundesnetzagentur geht gegen eine neue Version des sogenannten Tech-Support-Betrugs vor. Die Behörde hat vier Rufnummern gesperrt, hinter denen vermeintliche …
Falsche PC-Fehlerhinweise ignorieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.