Youtube löscht islamistische Propaganda-Videos

New York - Die Internetplattform Youtube hat mehrere Videos gelöscht, in denen ein islamistischer Prediger zum “heiligen Krieg“ aufruft. Es soll hunderte weitere Videos von ihm online geben.

Die Videos des in den USA geborenen jemenitischen Geistlichen Anwar al-Awlaki würden zu Gewalttaten aufrufen und damit gegen die Richtlinien von Youtube verstoßen, sagte Unternehmenssprecherin Victoria Grand laut einem Bericht der “New York Times“.

Youtube entfernte die Videos demnach auf Druck britischer Behörden. Der demokratische Abgeordnete Anthony Weiner aus New York habe dem Unternehmen eine Liste mit Hunderten weiteren Videos al-Awlakis geschickt. Der dem Terrornetzwerk Al-Kaida nahestehende Prediger soll für eine Reihe von Anschlagsversuchen verantwortlich sein.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Was vom Mobile World Congress 2018 zu erwarten ist
Beim Mobile World Congress in Barcelona gibt es traditionell die neusten Smartphones, obwohl Apple mit dem iPhone dort nie vertreten ist. Auf dem Branchentreffen geht es …
Was vom Mobile World Congress 2018 zu erwarten ist
Wieder Störung im Vodafone-Netz - 1.900 Beschwerden seit Samstagmorgen
Münchner Kunden klagen über Störungen beim Provider Vodafone. Internet- und Fernsehdienste sind betroffen.
Wieder Störung im Vodafone-Netz - 1.900 Beschwerden seit Samstagmorgen
Nächstes Android soll Kamera- und Mikrofonzugang beschränken
Gute Nachrichten für Android-Nutzer: In der kommenden Version des Betriebssystems wird darauf Wert gelegt, dass Apps nicht dauerhaft auf Mikrofon und Kamera zugreifen …
Nächstes Android soll Kamera- und Mikrofonzugang beschränken
Spiele-Charts: Von Herzklopfen und Prügelknaben
Gegensätzlicher könnten die Vorlieben der iOS-Gamer kaum sein: Während die einen derzeit einer interaktiven Bilderbuchromanze verfallen sind, bringen die anderen …
Spiele-Charts: Von Herzklopfen und Prügelknaben

Kommentare