Youtube löscht islamistische Propaganda-Videos

New York - Die Internetplattform Youtube hat mehrere Videos gelöscht, in denen ein islamistischer Prediger zum “heiligen Krieg“ aufruft. Es soll hunderte weitere Videos von ihm online geben.

Die Videos des in den USA geborenen jemenitischen Geistlichen Anwar al-Awlaki würden zu Gewalttaten aufrufen und damit gegen die Richtlinien von Youtube verstoßen, sagte Unternehmenssprecherin Victoria Grand laut einem Bericht der “New York Times“.

Youtube entfernte die Videos demnach auf Druck britischer Behörden. Der demokratische Abgeordnete Anthony Weiner aus New York habe dem Unternehmen eine Liste mit Hunderten weiteren Videos al-Awlakis geschickt. Der dem Terrornetzwerk Al-Kaida nahestehende Prediger soll für eine Reihe von Anschlagsversuchen verantwortlich sein.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fake News: Facebook will Verantwortung übernehmen
New York - Facebook will auch in Deutschland härter gegen die Verbreitung gefälschter Nachrichten vorgehen. Dennoch reißt die Kritik an dem sozialen Netzwerk nicht ab. …
Fake News: Facebook will Verantwortung übernehmen
Videoplattform Vine schließt - Das müssen User jetzt wissen
Berlin - Vine-Nutzer aufgepasst! Ab dem heutigen Dienstag können Sie die beliebte Webseite mit den 6,5 Sekunden langen Videos nicht mehr nutzen. Ganz müssen Sie aber …
Videoplattform Vine schließt - Das müssen User jetzt wissen
Diese Gefahr aus dem Internet bedroht unsere Kinder
Berlin - Kontaktaufnahmen mit dem Ziel sexueller Gewalt, Anbahnung von Kinderprostitution: In der digitalen Welt sind Minderjährige nur unzureichend geschützt. Das soll …
Diese Gefahr aus dem Internet bedroht unsere Kinder
Facebook will akustische Hilfen für Blinde einführen
Berlin - Facebook will das größte soziale Netzwerk mithilfe künstlicher Intelligenz besser nutzbar machen für Blinde und andere Behinderte.
Facebook will akustische Hilfen für Blinde einführen

Kommentare