Vorerst nur in den USA

YouTube startet Video-App für Kinder

Mountain View  - Von YouTube gibt es erstmals eine App nur für Kinder. Sie ist allerdings nur in den USA verfügbar. Eltern können in der Anwendung die Nutzungszeit ihres Nachwuchses einschränken.

Die Video-Plattform YouTube startet in den USA eine App speziell für Kinder. Die Anwendung mit dem Namen YouTube Kids ist seit Montag für Geräte mit dem Google-System Android und entgegen ersten Hinweisen auch in Apples App Store verfügbar. Eltern hätten immer wieder darum gebeten, eine sichere Umgebung für Kinder bei YouTube zu schaffen, sagte Projektleiterin Shimrit Ben-Yair der Zeitung „USA Today“.

Die App bekam eine einfachere Bedienung. Eltern können die Suchfunktion auch ganz abschalten, wie die Google-Tochter YouTube am Montag in einem Blogeintrag bekanntgab. Sie können zudem die Nutzungszeit einschränken.

Eine Vorauswahl von Inhalten - wie zum Beispiel der „Sesamstraße“-Kanal bei YouTube - wird bereits auf der Startseite angezeigt. Pläne, die App auch in anderen Ländern herauszubringen, gibt es bisher nicht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Das kann Youtubes Bezahlangebot
Musikvideos, Audio-Alben, Playlists und Livestreaming ohne Werbeunterbrechungen: Das kostenpflichtige Abo-Angebot von YouTube ist nun auch in Deutschland verfügbar. Ein …
Das kann Youtubes Bezahlangebot
Oreo-Updates für Samsung S8 und S7 manuell einspielen
Software-Updates stellen die reibungslose Smartphone-Nutzung sicher und schließen eventuelle Sicherheitslücken. Üblicherweise ploppen Updates Over-the-air auf, können …
Oreo-Updates für Samsung S8 und S7 manuell einspielen
Schöne Tierfotos schießt man nicht von oben herab
Gute Tierfotografie ist definitiv nicht einfach. Nicht nur, dass der Fotograf sich einem Tier nicht mitteilen kann, auch körperlich ist er gefordert. Was für ein …
Schöne Tierfotos schießt man nicht von oben herab
Starker Sound und Siri-Schwächen mit Apples HomePod
Nach dem Überraschungserfolg mit den drahtlosen AirPods-Ohrhörern startet Apple mit dem vernetzten Lautsprecher HomePod sein zweites Soundprojekt. Deutsche Interessenten …
Starker Sound und Siri-Schwächen mit Apples HomePod

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.