+
Auf seiner Website informiert das ZDF über seine neue Polit-Casting-Show "Ich kann Kanzler".

ZDF-Casting-Show: "Ich kann Kanzler"

Die Bewerbungsphase für Deutschlands erste Polit-Casting-Show ist angelaufen. Das ZDF sucht Politiker-Nachwuchs.

Das ZDF sucht junge Politiktalente mit guten Ideen. In der Polit-Casting-Show "Ich kann Kanzler" sollen unverbrauchte, frische Gesichter für die Politik gefunden werden, schreibt das Medienmagazin DWDL. Als Gewinn winken ein Kanzlergehalt und ein Praktikum im "Zentrum der Macht" in Berlin.

Und so funktioniert's: In der Zeit von 16. Februar bis 27. März können sich Deutsche zwischen 18 und 35 Jahren online beim ZDF bewerten. Die Online-Bewerbung besteht aus einem Fragebogen, einer Idee für Deutschland und einem Menschen, der den potenziellen Kandidaten empfiehlt. Außerdem können auch Bilder und Videos hochgeladen werden. Die Bewerber erhalten ein Passwort und können auch nach der Bewerbung an ihrem Profil feilen.

Das ZDF wählt nach der Bewerbungsphase 40 Kandidaten aus, die zu einem zweitägigen Auswahlverfahren eingeladen werden. Vier junge Talente werden dann für die Live-Show am 19. Juni um 21.15 Uhr ausgewählt. Dann müssen sie ihr Talent unter Beweis stellen und die Zuschauer entscheiden per Ted, wer der hoffnungsvollste Nachwuchs ist.

Kleines Manko

Leider kann der Zuschauer die ersten Auswahlrunden nicht miterleben, weil es dazu keine Sendungen gibt. Lediglich im Juni wird es eine Show geben. Wer sich davor für das Casting interessiert, kann sich nur im Internet auf dem Laufenden halten. Das ZDF wählt seine Kandidaten für die Schlussrunde alleine aus und der Zuschauer bleibt passiv.

Im Gegensatz zu anderen Shows wie "Germany's Next Topmodel", "Deutschland sucht den Superstar" oder "Popstars", bei denen die Zuschauer schon bei den großen Auswahlrunden dabei sind und mitfiebern können, bleibt die ZDF-Show doch sehr zurückhaltend.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zukunftsforscher Opaschowski ruft zu „digitaler Diät“ auf
Weder ein Like noch ein Dislike, sondern ein Boykott der sozialen Medien. Das fordert der Hamburger Zukunftsforscher Horst W. Opaschowski und appelliert an die Jugend: …
Zukunftsforscher Opaschowski ruft zu „digitaler Diät“ auf
Apple verschiebt Marktstart seines smarten Lautsprechers
Der HomePod kommt doch nicht mehr im Jahr 2017 auf den Markt. Apple teilte am Freitag mit, man benötige „ein wenig mehr Zeit“.
Apple verschiebt Marktstart seines smarten Lautsprechers
„I bims“ zum „Jugendwort des Jahres“ gekürt: Was bedeutet dieser Begriff, bitte?
Den Begriff „I bims“ liest und hört man immer öfter. Erst recht, nachdem er zum „Jugendwort des Jahres 2017“ gekürt wurde. Was ist das für ein Ausdruck? Wir erklären die …
„I bims“ zum „Jugendwort des Jahres“ gekürt: Was bedeutet dieser Begriff, bitte?
Bei Whatsapp kursiert falsches H&M-Gewinnspiel
Achrung, WhatsApp-Nutzer: Die Modekette H&M warnt vor einem betrügerischen Kettenbrief, der derzeit in dem Messenger verschickt wird.
Bei Whatsapp kursiert falsches H&M-Gewinnspiel

Kommentare