+
Wenn eine Textnachricht die Vergangenheit verändern könnte: Was würde man wohl tun? "Steins; Gate Elite" setzt sich mit dieser Frage auseinander. Screenshot: Spike Chunsoft/Koch Media/dpa-tmn Foto: Spike Chunsoft

Videospiel trifft Anime

Zeitreise mit Mikrowelle - "Steins; Gate Elite"

Eine Textnachricht verändert die Zeitlinie, wenn eine mobile Mikrowelle in der Nähe ist? Klingt absurd, ist aber Teil der Story der Anime-Videospiel-Kombi "Steins; Gate Elite".

Berlin (dpa/tmn) - "Steins; Gate Elite" ist eine Mischung aus Anime und Visual Novel. Damit erwartet Spieler ein Titel in japanischem Comic-Stil mit Teils absurder Story.

Nur so viel: Eine Gruppe junger Technikfreaks stellt fest, dass sich die Vergangenheit mit Hilfe einer Kombination aus Textnachrichten und einer mobilen Mikrowelle beeinflussen lässt. So begibt sich die Truppe auf eine abenteuerliche Zeitreise.

Die weiten Verzweigungen von Zeitreisen und deren Folgen fordern Spielern eine Vielzahl von Entscheidungen ab, die sich wiederum direkt auf den Spielverlauf auswirken. Auch das Spielende kann so ganz unterschiedlich ausfallen. Es sind mehrere animierte Spielenden von dem Entwicklungsstudio 5pb designt worden. Insgesamt besteht das Abenteuer aus 24 Episoden. Vorangetrieben wird die Story durch zahlreiche Sequenzen aus dem Original-Anime.

Für Manga-Fans ist "Steins; Gate Elite" ein sicherer Griff. Die spannende Story und der unvorhersehbare Spielverlauf könnte auch für andere Adventure-Freunde einen Blick wert sein.

"Steins; Gate Elite" (im Vertrieb von Koch Media) erscheint am 19. Februar für Playstation 4 und Nintendo Switch (rund 60 Euro). Das Spiel ist ab 12 Jahren freigegeben.

Steins; Gate Elite

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wieder erhebliche Sicherheitslücke bei WhatsApp entdeckt - Nutzer sollten sofort handeln
Schwere Sicherheitslücke bei WhatsApp: Alle Nutzer können auf diese Weise angegriffen werden. Doch es gibt eine Abhilfe. 
Wieder erhebliche Sicherheitslücke bei WhatsApp entdeckt - Nutzer sollten sofort handeln
WhatsApp: Großes Update - aber das bringt nicht allen etwas
Messenger-User von WhatsApp können sich freuen: Der Messengerdienst bringt ein neues Update heraus - doch leider gibt es einen Haken.
WhatsApp: Großes Update - aber das bringt nicht allen etwas
Forscher ist sicher: Nasa hat vor Jahrzehnten Leben auf dem Mars gefunden
Gibt es Leben auf dem Mars? Diese Frage treibt Wissenschaftler um. Nun behauptet der Forscher Gilbert Levin: Die Nasa hat bereits in den 1970ern Leben auf dem Mars …
Forscher ist sicher: Nasa hat vor Jahrzehnten Leben auf dem Mars gefunden
Donald Trump gratuliert Astronautinnen zu „historischem“ ISS-Außeneinsatz
Der erste rein weibliche ISS-Außeneinsatz findet schneller statt als geplant. Die Astronautinnen Christina Koch und Jessica Meir tauschen ein ausgefallenes Teil aus.
Donald Trump gratuliert Astronautinnen zu „historischem“ ISS-Außeneinsatz

Kommentare