Zickenkrieg auf amerikanisch

Los Angeles - Sich einmal wie ein echtes Topmodel fühlen, oder zumindest wie eine Kandidatin für den begehrten Titel. Mit „America' s Next Topmodel“ für die Wii kommt der Laufsteg ins Wohnzimmer. Test mit Video!

Ob Fashion, Beauty, Shootings oder Catwalk - wie in der Show muss die Jury überzeugt werden.

In einer riesigen 3D Welt mit Villa, City und Luxushotel muss sich das zukünftige Topmodel zurecht finden. Mit dem Einzug in die Modelvilla beginnt dann der Traum – und auch die ersten Reibereien mit den anderen Kandidatinnen lassen nicht lange auf sich warten. Denn wie in der Show gibt es auch hier Zickenkrieg. Doch wer ins Finale will, muss diese Situationen geschickt meistern.

Am wichtigsten jedoch: Die Jury beeindrucken! Beim Styling, Shooting oder Run über den Catwalk muss man alles geben. Nicht zu vergessen: die überraschenden Aufgaben der Juroren. Nur wer die Vorgaben beherrscht, kann bestehen. Nur wer alles gibt wird „America 's next Topmodel“.

Hersteller: DTP

Genre: Simulation

Für: Nintendo Wii und Nintendo DS

Altersfreigabe: Keine Altersbeschränkung

Rubriklistenbild: © Hersteller

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Test: Schlechter Daten- und Jugendschutz bei Spiele-Apps
Geldfallen, schlechter Jugendschutz und Schlamperei beim Übertragen sensibler Daten: Viele beliebte Spiele-Apps haben laut einer Untersuchung von Stiftung Warentest …
Test: Schlechter Daten- und Jugendschutz bei Spiele-Apps
Smartphone-Tracking beim Einkaufen lehnen die meisten ab
Einkauf-Tracking funktioniert nicht nur im Internet. Wer einen Supermarkt betritt, kann durch das Smartphone ebenfalls verfolgt werden. Doch das kommt bei den …
Smartphone-Tracking beim Einkaufen lehnen die meisten ab
Zu hell und zu grell? - Das Fernsehbild richtig einstellen
Der Fernseher ist für viele das zentrale Möbelstück. Die Couch wird danach ausgerichtet, der passende Unterschrank gekauft - doch auch das Gerät an sich sollte man …
Zu hell und zu grell? - Das Fernsehbild richtig einstellen
Google wird E-Mails nicht mehr für Anzeigen-Auswahl scannen
Es ist bekannt, wird aber kritisch betrachtet: Google hat bisher die E-Mails von Gmail-Nutzern für personalisierte Werbung durchleuchtet. Damit soll bald Schluss sein.
Google wird E-Mails nicht mehr für Anzeigen-Auswahl scannen

Kommentare