+
Achtung vor freilaufenden Zombies: In Austin haben sich Hacker einen Spaß erlaubt.

Achtung Autofahrer: Zombies in Austin

Straßenschilder in Austin haben in dieser Woche vor Zombies gewarnt. Wer die Anzeigetafeln manipuliert hat, ist unbekannt.

An einer Baustelle im texanischen Austin haben Hacker in dieser Woche elektronische Straßenschilder geknackt und die Anzeigen verändert. Auf den Schildern standen einige Stunden lang Warnungen wie "Achtung! Zombies! kommen!!" und "Nazi-Zombies! Lauf!!!".

Wer sich den Spaß erlaubt hat, ist nicht bekannt. Während der Uni-Sprecher die Aktion ganz schön witzig fand, stieß sie bei der Polizei auf wenig Gegenliebe, schreibt ein Nachrichtenportal aus Austin. Ein Video von einem amerikanischen TV-Sender kursiert auch im Netz.

Mehr Bilder von den Zombieangriffen gibt es hier und hier. Wie das Ganze funktioniert, wird hier erklärt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Umfrage: Mehrheit wünscht sich Sicherheitssiegel im Internet
Die Internetnutzer in Deutschland fühlen sich beim Thema Sicherheit im Internet überfordert. Vor allem dem Versand wichtiger Dokumente über Kundenportale vertrauen nur …
Umfrage: Mehrheit wünscht sich Sicherheitssiegel im Internet
Bildbearbeitung Paintshop Pro bereit für Touch-Bedienung
Viel Neues und ein schnellerer Zugriff auf elementare Werkzeuge: Softwarehersteller Corel hat das Design des Bildbearbeitungsprogramms Paintshop Pro deutlich verwandelt.
Bildbearbeitung Paintshop Pro bereit für Touch-Bedienung
Werbeblocker im Internet bleiben erlaubt
Internet-Werbeblocker sind vielen Medienunternehmen ein Dorn im Auge, die mit Anzeigen Geld verdienen. Nun hat ein Gericht den Einsatz des umstrittenen Adblockers des …
Werbeblocker im Internet bleiben erlaubt
Überhitzungsgefahr: Neuer Akku-Ärger bei Samsungs Galaxy-Smartphones
Kunden des Elektronikriesen Samsung haben schon wieder Probleme mit überhitzenden Smartphone-Akkus.
Überhitzungsgefahr: Neuer Akku-Ärger bei Samsungs Galaxy-Smartphones

Kommentare