+
Achtung vor freilaufenden Zombies: In Austin haben sich Hacker einen Spaß erlaubt.

Achtung Autofahrer: Zombies in Austin

Straßenschilder in Austin haben in dieser Woche vor Zombies gewarnt. Wer die Anzeigetafeln manipuliert hat, ist unbekannt.

An einer Baustelle im texanischen Austin haben Hacker in dieser Woche elektronische Straßenschilder geknackt und die Anzeigen verändert. Auf den Schildern standen einige Stunden lang Warnungen wie "Achtung! Zombies! kommen!!" und "Nazi-Zombies! Lauf!!!".

Wer sich den Spaß erlaubt hat, ist nicht bekannt. Während der Uni-Sprecher die Aktion ganz schön witzig fand, stieß sie bei der Polizei auf wenig Gegenliebe, schreibt ein Nachrichtenportal aus Austin. Ein Video von einem amerikanischen TV-Sender kursiert auch im Netz.

Mehr Bilder von den Zombieangriffen gibt es hier und hier. Wie das Ganze funktioniert, wird hier erklärt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Viral-Hit auf YouTube: Heißes Messer zerteilt volle Cola-Flasche
München - Ein Messer und ein paar harte Gegenstände - mehr braucht es nicht, um die YouTube-Welt zu elektrisieren. Dieses Video sammelte Klicks in Rekordzeit. 
Viral-Hit auf YouTube: Heißes Messer zerteilt volle Cola-Flasche
iOS-App-Charts: Unverzichtbare Helferlein
Das Smartphone hat unseren Alltag massiv verändert - nicht zuletzt dank zahlreicher Tools, die verschiedene Aufgaben erleichtern. Diese Woche in den Charts: …
iOS-App-Charts: Unverzichtbare Helferlein
Handy-Datenautomatik nur mit Zustimmung des Kunden
Vielen würde es nichts ausmachen, mit ihrer Handy-Datenflatrate langsam weiterzusurfen, wenn das Highspeed-Volumen aufgebraucht ist. Doch oft erlauben das die Provider …
Handy-Datenautomatik nur mit Zustimmung des Kunden
Darum sollte Ihr Smartphone nicht ständig an der Steckdose hängen
Berlin - Um ja keinen leeren Akku im Smartphone zu haben, wenn man es braucht, sind viele übereifrig und laden auf, auch wenn noch genügend Energie zur Verfügung steht. …
Darum sollte Ihr Smartphone nicht ständig an der Steckdose hängen

Kommentare