+
Google plant den Angriff und stellte dazu seine neue Software Wave vor.

Wave kommt - Google revolutioniert die E-Mail

Wave ist eine Kampfansage an die bisherige Kommunikation im Internet. In Echtzeit können die User in ausgewählten Gruppen kommunizieren und Dokumente verwalten.

Google bläst zum Angriff. Mit der neuen Kommunikationsplattform Wave will das Unternehmen die Internetnutzung revolutionieren. Wave hat das Zeug die Kommunikationim Netz umzukrempeln.

Doch vorerst müssen die Nutzer noch ein paar Monate warten und können nur dem Video der Präsentation vom Donnerstag zusehen. Wave ist eine Software, die alle bisherigen Kommunikationsdienste in sich vereint. E-Mail, Chat, Instant-Messaging, Videos, Karten und Dokumente werden in einer Software zusammen geführt.

Die Nutzer können dann in Echtzeit miteinander kommunizieren. Beim Mailen beispielsweise fallen die lästigen cc-Listen weg. Man klickt die Leute, die an der Diskussion teilhaben sollen einfach an und sie können nahezu in Echtzeit mitlesen, was der andere tippt. Ebenso können Dokumente gemeinsam verwaltet werden. Mit Google Docs können bereits mehrere eingeladene Nutzer gemeinsam ein Dokument pflegen, doch mit Wave können mehrere Personen ich Echtzeit darin arbeiten. Für Technik-Fans gibt‘s bei Heise eine etwas detailliertere Beschreibung. Kritisch hingegen geht das Branchenmagazin Meedia an Wave heran und fragt sich, ob Wave tatsächlich eine Revolution ist.

Ein Vorteil ist auch, in den Gruppen, die sich zusammenfinden, ensteht das sogenannte „Coud Computing“. Daten zu bestimmten Themen lagern im Netz an einer Stelle, zugänglich für die erlaubten Personen und machen die Bearbeiter völlig unabhängig von einem Computer. Von überall auf der Welt ist es möglich, an die Dokumente heranzukommen und zu kommunizieren.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fake News: Facebook will Verantwortung übernehmen
New York - Facebook will auch in Deutschland härter gegen die Verbreitung gefälschter Nachrichten vorgehen. Dennoch reißt die Kritik an dem sozialen Netzwerk nicht ab. …
Fake News: Facebook will Verantwortung übernehmen
Videoplattform Vine schließt - Das müssen User jetzt wissen
Berlin - Vine-Nutzer aufgepasst! Ab dem heutigen Dienstag können Sie die beliebte Webseite mit den 6,5 Sekunden langen Videos nicht mehr nutzen. Ganz müssen Sie aber …
Videoplattform Vine schließt - Das müssen User jetzt wissen
Diese Gefahr aus dem Internet bedroht unsere Kinder
Berlin - Kontaktaufnahmen mit dem Ziel sexueller Gewalt, Anbahnung von Kinderprostitution: In der digitalen Welt sind Minderjährige nur unzureichend geschützt. Das soll …
Diese Gefahr aus dem Internet bedroht unsere Kinder
Facebook will akustische Hilfen für Blinde einführen
Berlin - Facebook will das größte soziale Netzwerk mithilfe künstlicher Intelligenz besser nutzbar machen für Blinde und andere Behinderte.
Facebook will akustische Hilfen für Blinde einführen

Kommentare