+
Amazon-Chef Jeff Bezos stellt den neuen Kindle DX vor. Er hat ein größeres Display als die ersten beiden Modelle.

Kindle DX mit größerem Bildschirm

New York - Der Onlinehändler Amazon stellt in den USA ein neues E-Book-Lesegerät vor: den Kindle mit größerem Display.

Amazon hat sein elektronisches Lesegerät Kindle in einer neuen Version und mit einem größeren Bildschirm vorgestellt. In einem Interview erklärte Amazon-Chef Jeff Bezos, mit dem 9,7-Zoll großen Bildschirm sei das Gerät besser für “komplexe Layouts“ als seine Vorgänger geeignet, die nur einen sechs Zoll großen Bildschirm hatten. Mit einem Preis von 489 Dollar ist das neue Kindle DX aber auch deutlich teurer als das kleinere Modell Kindle 2, das in den USA für 359 Dollar erhältlich ist.

In Deutschland gibt es die Geräte derzeit nicht. Eine mögliche Zielgruppe für das größere Kindle sind Studenten. Drei große US-Lehrbuchverlage, Pearson, Cengage Learning und John Wiley & Sons haben sich schon bereiterklärt, Bücher für das Gerät anzubieten. Zusammen stehen die drei Verlage für 60 Prozent der Lehrbücher im Bereich der höheren Bildung. Im Herbst wollen auch mindestens sechs Universitäten mit Kindle-Tests beginnen. Dann sollen Materialien für bestimmte Vorlesungen für das Gerät angeboten werden.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gamescom: Ein Blick auf Videospieler in Deutschland
In Köln trifft sich dieser Tage die Gamer-Szene. Sagt man. Doch ganz so leicht ist die Sache nicht. Die eine Szene gibt es längst nicht mehr, Videospiele sind aus der …
Gamescom: Ein Blick auf Videospieler in Deutschland
"Genesis Alpha One": Mit Klon-Labor auf Erkundungsfahrt
Auf der Suche nach einem neuen Planeten für die Menschheit erleben Spieler in "Genesis Alpha One" abwechslungsreiche Abenteuer. Das an sich bekannte Szenario wird als …
"Genesis Alpha One": Mit Klon-Labor auf Erkundungsfahrt
GAMESCOM: durchbuchstabiert, was sich in Köln abspielt
Zocken, Gucken, Kostümieren - zur Gamescom in Köln werden wieder Hunderttausende Spielefans erwartet. Ein Schwerpunkt ist in diesem Jahr der E-Sport, die Kanzlerin …
GAMESCOM: durchbuchstabiert, was sich in Köln abspielt
"Sparc" ist schweißtreibender Sport in virtueller Realität
Ein Highlight der Gamescom kommt vom isländischen Entwickler CCP Games und bringt virtuelle Realität und Sport zusammen. Bei "Sparc", einer absurden Mischung aus Tennis, …
"Sparc" ist schweißtreibender Sport in virtueller Realität

Kommentare