+
Das kostenlose Spielfilmangebot ist ab sofort verfügbar.

MyVideo: Gratis-Videothek im Netz

Auf dem Portal MyVideo.de können künftig Kino-Filme kostenlos angesehen werden. Das Angebot finanziert sich über Werbung.

Das meldet chip.de. Zunächst stehen nach dem Bericht rund 60 Filme zur Verfügung. Später sollen es bis zu 100 sein.

Zu den Filmen der Videothek zählen unter anderem "Eine Hochzeit zum Verlieben", "Blade", "American History X", "Dune - Der Wüstenplanet" oder "Mr. Nice Guy".

Wer die Videos ansehen will, muss sich bei MyVideo nicht extra registrieren. Vor dem Spielfilm wird Werbung eingeblendet.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

No-Name-Geräte: Welche lohnen sich wirklich?
Ein iPhone für 1000 Euro, eine Siemens-Waschmaschine für 1200 Euro – lohnt sich das wirklich? Wie gut sind die Alternativen der Billighersteller? Kann das englische …
No-Name-Geräte: Welche lohnen sich wirklich?
Nintendo-Konsole Switch im Test: Super Mario schick wie nie
München - Super Mario bekommt eine neue Heimat. Nachdem der Kult-Klempner zuletzt mit einer App auf dem iPhone fremdging, erscheint am 3. März die neue Nintendo-Konsole …
Nintendo-Konsole Switch im Test: Super Mario schick wie nie
Videoplattform Vine schließt am 17. Januar
Twitter schaltet seine Video-Plattform Vine ab. Die zugehörige Webseite wird dann in ein Archiv umgewandelt, neue Beiträge können nicht mehr veröffentlicht werden.
Videoplattform Vine schließt am 17. Januar
Virtueller Baukasten für Lego-Fans
Mit Lego lassen sich beeindruckende Dinge bauen. Das muss nicht unbedingt mit echten Bausteinen sein: Wer mag, kann auch virtuelle Lego-Meisterwerke erschaffen.
Virtueller Baukasten für Lego-Fans

Kommentare