+
Wer nicht raucht, muss in einer chinesischen Provinz zahlen.

China: Nichtraucher müssen Strafe zahlen

Wirtschaftsförderung einmal anders: In der zentralchinesischen Provinz Hubei sind die Angestellten des Bezirks Gong'an künftig zum Rauchen verpflichtet.  

Damit will die Bezirksregierung die Industrie angekurbeln. Pro Jahr sollen die Angestellten rund 230.000 Pakungen rauchen, die in der Region hergestellt wurden. Das  berichtet die staatliche, englischsprachige Zeitung Global Times. Einen Bericht auf deutsch gibt es beim österreichischen ORF.

Wer der Aufforderung nicht nachkomme oder gar zu einem Glimmstängel aus einer anderen Region greife, muss mit einer Geldstrafe rechnen, heißt es weiter.

Ein Pressesprecher der örtlichen Behörden sagte dazu allerdings, dass bisher noch niemand eine Strafe zahlen musste. Die Verordnung sei lediglich eine Richtlinie.

mm  

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Draußen fotografieren im Winter: Extra-Akku mitnehmen
Der Schnee lockt viele Hobby-Fotografen ins Freie. Dabei sollten sie bedenken, dass sich die Akkus im Winter schneller leeren. Aufzupassen ist auch bei der Rückkehr ins …
Draußen fotografieren im Winter: Extra-Akku mitnehmen
Neue WhatsApp-Funktion: Was künftig passiert, wenn Sie das Handy schütteln
Klingt im ersten Moment seltsam, das neue Feature, das eine Beta-Version von WhatsApp ankündigt: User sollen künftig eine neue Funktion nutzen können, wenn sie ihr Handy …
Neue WhatsApp-Funktion: Was künftig passiert, wenn Sie das Handy schütteln
Teamviewer unsicher: Auto-Update aktivieren
Mit Fernwartungs-Softwares wie Teamviewer können andere auf den eigenen Rechner zugreifen, um zum Beispiel Hilfe zu leisten. Dieser praktische Support kann aber auch …
Teamviewer unsicher: Auto-Update aktivieren
Welche Daten soziale Netzwerke sammeln
Die großen Internetdienste werden oft als Datenkraken bezeichnet - weil sie meist tatsächlich viele Informationen sammeln, etwa um personalisierte Werbung anzeigen zu …
Welche Daten soziale Netzwerke sammeln

Kommentare