Die Zukunft ist Schrott

- Was gestern noch zukunftsweisend war, ist heute bloß Schrott: PC's und Notebooks haben eine kurze Lebensdauer. Software-Updates, neue Technologien und Funktionen machen schnellere Prozessoren und größere Speicherkapazitäten nötig. Und ehe man sich versieht, ist der einstmals leistungsstarke Rechner nur noch eine lahme Ente. US-Studien haben ermittelt, dass allein in den Vereinigten Staaten täglich rund 133 000 PC's ausgemustert werden. In Deutschland dürften die Zahlen ähnlich eindrucksvoll sein.

<P class=MsoNormal>Doch wohin mit dem PC-Methusalem oder dem defekten Drucker? Computer und Peripheriegeräte bestehen zum Teil aus wieder verwertbaren Materialien, andererseits aus Umwelt- und gesundheitsgefährdenden Komponenten, die wie Problemmüll entsorgt werden müssen. Deshalb gehört Elektronik-Schrott nicht in den Hausmüll, sondern auf den Wertstoffhof. Diesen Weg kann man sich sparen, wenn man beim Kauf eines neuen Rechners den Händler fragt, ob das alte Gerät kostenlos entgegengenommen wird. </P><P class=MsoNormal>Mit Ausmusterung Sozialdiensten helfen </P><P class=MsoNormal>Einen Rücknahme-Service bieten nicht nur manche Computer-Händler, sondern auch einige Hersteller. So gibt es bei Hew- lett-Packard, www.hp.com/de, ein Rücknahmeprogramm für ausgediente IT-Hardware. Dabei werden nicht nur HP-Geräte recycelt, sondern auch Produkte anderer Hersteller. Auch leere Tonerkartuschen und Patronen von Tintenstrahldruckern kann man dort einschicken. </P><P class=MsoNormal>Mit seinem alten Computer lassen sich allerdings auch soziale Initiativen unterstützen. Gegen eine geringe Gebühr nehmen die Werkstätten von karitativen oder sozialen Institutionen alte Computer, Bildschirme und Drucker entgegen, reparieren und recyceln sie. In München gibt es gleich drei Recycling-Werkstätten, über die man sich im Internet informieren kann.</P><P class=MsoNormal>Die Arbeiterwohlfahrt steht hinter www.anderwerk.de, einer Initiative, die sich um Langzeitarbeitslose kümmert und eine eigene Computerwerkstatt unterhält. Von der Caritas wurde www.weisser-rabe.de ins Leben gerufen. Www.con-job.com ist ein Projekt von Condrobs, das sich um die Integration von Drogenabhängigen bemüht. In einem Meisterbetrieb werden Computer und andere elektronische Geräte repariert, die anschließend im Second-Hand-Shop verkauft werden.</P><P class=MsoNormal>Geräte, die nicht mehr repariert werden können, werden fachgerecht zerlegt und die Einzelbestandteile entsorgt. Wie sinnvoll die Zerlegung von alten Geräten ist, sieht man an diesem Beispiel: Bei der fachgerechten Demontage eines Computer-Bildschirms muss nur noch knapp ein Prozent des gesamten Materials auf einer Deponie entsorgt werden.</P><P class=MsoNormal>Vor noch größeren Entsorgungsproblemen stehen Firmen, die gleich zig Rechner, Monitore oder Drucker aussondern. Die Firma Euratech, www.euratech. de, in Garching bei München hat sich darauf im großen Stil spezialisiert - sie kauft gebrauchte PC's und Peripheriegeräte ab 50 Geräten auf und recycelt sie. Die Geräte, die noch funktionstüchtig sind, werden überholt und später unter www.markenpc.de im Second Hand Shop verkauft. Schon ab 20 Geräten kauft die Firma www.recycle-it.de alte Rechner und Telefonanlagen auf und richtet sie wieder her.</P><P class=MsoNormal>Ein alter PC kann aber auch eine echte Herausforderung für kreative Köpfe und Bastelfreaks sein. Mit "Mach flott den Schrott" ruft das Computermagazin c't, www.heise.de, dazu auf, alte Geräte zu originellen (Wohn-) Objekten umzubauen. Die besten Ideen werden auf der CeBIT 2005 prämiert . . .</P><P class=MsoNormal>Adressen<BR>www.hp.com/de<BR>www.anderwerk.de<BR>www.weisser-rabe.de<BR>www.con-job.com<BR>www.euratech.de<BR>www.markenpc.de<BR>www.recycle-it.de<BR>www.heise.de</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Darum sollten Sie diese beliebte Foto-App nicht nutzen
München - Die App „Meitu“ bietet besondere Möglichkeiten der Bildbearbeitung. Die sozialen Medien toben sich damit gerne aus. Doch für die neuen Filter zahlt man einen …
Darum sollten Sie diese beliebte Foto-App nicht nutzen
Verlage können Hörbücher direkt Apple anbieten
Hörbücher aus dem iTunes-Store bezieht Apple nun nicht mehr ausschließlich von Audible. Das ergaben Verfahren der EU-Kommission und des Bundeskartellamts gegen …
Verlage können Hörbücher direkt Apple anbieten
Darum sollten Sie auf Selfies nie diese Geste machen
München - Sind Selfies gefährlich? Japanische Forscher haben herausgefunden, dass das Handy-Selbstportrait in Kombination mit einer beliebten Geste zum Sicherheitsrisiko …
Darum sollten Sie auf Selfies nie diese Geste machen
Neue Smartphones und virtuelle Displays
Man könnte meinen, auf dem Tisch steht nur ein schnöder Toaster. Doch dahinter steckt der Xperia Projector von Sony. Er wirft Bedienoberflächen an die Wand. Neben diesem …
Neue Smartphones und virtuelle Displays

Kommentare