+
Smartphones haben herkömmliche Fotokameras weitgehend aus dem Alltag verdrängt. Kein Wunder - die Bilder kommen in einer hohen Auflösung und lassen sich gleich per Mail verschicken. Foto: Fredrik von Erichsen

Zum Mailen anpassen: Smartphone-Fotos verkleinern

Mit dem Smartphone geschossene Fotos sind von der Qualität professioneller Kamerabilder oft nicht mehr weit entfernt. Das wirkt sich auch auf die Größe aus - Mailanhänge werden immer größer. Bei iPhone und Android gibt es für dieses Problem eigene Lösungen.

Berlin (dpa/tmn) - Längst produzieren auch Smartphone-Kameras Bilddateien stattlicher Größe. Wer mehrere Foto-Dateien unverändert etwa an eine Mail anhängt, wartet entweder lange, bis die Anhänge hochgeladen sind, oder kann die Mail vielleicht gar nicht erst verschicken, weil die maximale Größe erreicht ist.

Die bordeigene Mail-App von iPhones bietet deshalb beim Anhängen einer Bilddatei vier Größenstufen zur Auswahl an. Android-Nutzern steht so ein Feature von Betriebssystemseite her nicht nur Verfügung. Sie können aber etwa die kostenlose App " Fotos und Bilder verkleinern" installieren und darüber die Bildgröße anpassen.

Android-App "Fotos und Bilder verkleinern"

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Facebook Messenger erhält Autoplay-Werbung
Facebooks bislang werbefreier und kostenloser Messenger wird künftig automatisch startende Videoclips abspielen - zwischen den Nachrichten von Freunden und Bekannten. …
Facebook Messenger erhält Autoplay-Werbung
Anzahl der Tinder-Matches explodiert - Der Grund ist keine Überraschung
Besonders junge Leute nutzen die Dating-App Tinder um schnell mit dem anderen Geschlecht in Kontakt zu kommen. Während der WM 2018 explodieren die Zahlen der …
Anzahl der Tinder-Matches explodiert - Der Grund ist keine Überraschung
Googles Android Messages bekommt Web-Dienst
Viele Messenger-Dienste können auf mehreren Plattformen genutzt werden. Web-Dienste ermöglichen es, Nachrichten nicht nur auf dem Smartphone, sondern auch auf dem PC zu …
Googles Android Messages bekommt Web-Dienst
"Pokémon Go" erhält Tauschmodus und Trainer-Freundschaften
Als "Pokémon Go" vor zwei Jahren erschien, tummelten sich mancherorts unzählige Monsterjäger auf den Straßen. Dabei dürfte die ein oder andere Freundschaft entstanden …
"Pokémon Go" erhält Tauschmodus und Trainer-Freundschaften

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.