+
Das iOS-Update mit Apple Music steht zur Verfügung. Foto: Andrea Warnecke

Zum Start von Apple Music: Neues iOS, iTunes, Mac OS X

Zeit für ein Update: Die neuen Versionen von iOS Mac OS X und iTunes bringen den Streamingdienst Apple Music auf iOS-Geräte, PCs und Macs. Zudem werden technische Probleme und Sicherheitslücken beseitigt. Der lästige Netzwerkfehler von Mac OS X soll auch behoben sein.

Berlin (dpa/tmn) - Apple Music läuft: Zum Start des Streamingdienstes hat das Unternehmen Updates für alle seine Plattformen veröffentlicht.

Mit dem neuen iOS 8.4 kommt die überarbeitete Musik-App auf iPhones, iPads und iPods, mit iTunes 12.2 für Mac OS X und Windows sind nun auch Macs und PCs in der Lage, Musik zu streamen und andere Funktionen von Apple Music zu nutzen. Für Mac-Computer wurde außerdem Mac OS X 10.10.4 veröffentlicht, das eine ganze Reihe technischer Probleme beseitigt und Sicherheitslücken schließt.

iOS 8.4 bringt neben der neuen Musik-App mit Apple Music vor allem Neuerungen im E-Book-Reader iBooks. Hier können nun auch Hörbücher aus der App herausgesucht und heruntergeladen werden, außerdem kann der automatische Darstellungsmodus für dunkle Umgebungen nun auch deaktiviert werden. Auf der Sicherheitsseite wurden Lücken unter anderem in der Mail-App und der WLAN-Verbindung behoben. Mit der neuen Version wurde außerdem der lästige Unicode-Fehler behoben. Er führt zu Programmabstürzen und dem Neustart des Telefons, wenn Nachrichten mit einer bestimmten Zeichenfolge empfangen werden.

Das Update kann über den Menüpunkt "Allgemein/Softwareaktualisierung" heruntergeladen werden und läuft ab dem iPhone 4S, dem iPad 2, iPad mini und dem iPod touch der fünften Generation.

Mit dem neuen iTunes 12.2 kommt Apple Music auch auf Desktop-Computer. Allerdings funktioniert der Streamingdienst erst ab OS X 10.9.5 Mavericks aufwärts. Windowsnutzer müssen mindestens Windows 7 installiert haben, die Unterstützung für Windows XP fällt weg. Das Update kann über den Mac Appstore und unter Windows über einen Klick auf das "?"-Symbol in der Menüleiste gestartet werden. Dort wird die Option "Nach Updates suchen" gewählt.

Das Update für Mac OS X Yosemite bringt vor allem Verbesserungen bei Stabilität und Sicherheit und behebt das seit längerem kritisierte Netzwerkproblem. Es führt häufig zu hohen Prozessorauslastungen und Verbindungsabbrüchen im WLAN. OS X 10.10.4 kann über den Mac Appstore heruntergeladen werden.

Neue Sicherheitsfunktionen in iOS 8.4 (engl.)

Support-Dokument für Mac OS X 10.10.4 (engl.)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Telefonieren per Messenger-App: Vier Tipps für Handynutzer
Immer mehr Messenger-Apps erlauben auch Sprachanrufe direkt aus dem Chat heraus. Das spart zwar Geld, knabbert aber auch am monatlichen Datenvolumen. Und hat einige …
Telefonieren per Messenger-App: Vier Tipps für Handynutzer
Sofortbilder überleben in Zeiten der Smartphone-Kameras
So erstaunlich es klingen mag: Klassische Sofortbild-Fotos sind nicht ausgestorben. Nicht nur Mode-Labels greifen darauf in Werbekampagnen zurück. Es gibt sogar …
Sofortbilder überleben in Zeiten der Smartphone-Kameras
"Robinson: The Journey" für Oculus Rift erschienen
Robin entdeckt den Planeten Tyson III - eine Welt voller Dinosaurier. Der Junge ist der Protagonist in dem Spiel "Robinson: The Journey". Das wird mit einer …
"Robinson: The Journey" für Oculus Rift erschienen
WhatsApp führt neue Status-Funktion ein
Mountain View - WhatsApp wird mit einer neuen Funktion ein Stück mehr zum sozialen Netzwerk. Diese erinnert an den Messaging-Dienst Snapchat.
WhatsApp führt neue Status-Funktion ein

Kommentare