Zwei Drittel der Bundesbürger sind im Netz

- Wiesbaden - Zwei von drei Bundesbürgern über zehn Jahre sind im Netz, jeder zweite von ihnen täglich. Der Anteil der Internetnutzer sei von 61 Prozent im ersten Quartal 2005 auf 65 Prozent Anfang 2006 gestiegen, berichtete das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Dienstag.

Das ergebe sich aus der Auswertung einer Befragung privater Haushalte. Danach nutzen 60 Prozent der Frauen und 71 Prozent der Männer in Deutschland das Internet. Am höchsten ist der Anteil der Internetnutzer bei den jungen Leuten zwischen zehn und 24 Jahren: 92 Prozent von ihnen sind online.

Für 55 Prozent von ihnen gehört das Internet zum Alltag, sie nutzen es täglich oder fast täglich. Immerhin 80 Prozent der Bundesbürger im Alter zwischen 25 und 54 Jahren sind im Netz, 58 Prozent von ihnen jeden Tag. Deutlich niedriger - 30 Prozent - ist der Anteil der Internetnutzer bei den über 54-Jährigen. Allerdings ist auch in dieser Altersgruppe fast die Hälfte (48 Prozent) der Internetnutzer täglich oder fast täglich online.

Privat nutzen die meisten das Internet für die elektronische Kommunikation und zur Beschaffung von Informationen über Waren und Dienstleistungen. 85 der privaten Internetnutzer verschicken und empfangen E-Mails, 83 Prozent suchen nach Informationen zu Waren oder Dienstleistungen. 55 Prozent buchen Reisen oder kaufen Tickets, am Online-Banking nehmen 42 Prozent der Internetnutzer teil.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Köln wird zur Spielwiese: Gamescom öffnet für alle Besucher
Für Computer- und Videospielfans hat das Warten ein Ende: Nach einem reinen Tag für Fach- und Medienbesucher dürfen bei der Gamescom in Köln nun alle rein. …
Köln wird zur Spielwiese: Gamescom öffnet für alle Besucher
Achtung! Ihr Handy sollten Sie nicht vor sich auf den Tisch legen
Für viele ist es längst Gewohnheit: Sie legen ihr Handy auf den Tisch, sobald sie sich hinsetzen. Doch das sollten Sie tunlichst vermeiden.
Achtung! Ihr Handy sollten Sie nicht vor sich auf den Tisch legen
Opera stellt Entwicklung von Datenspar-App Max ein
Wer mit Opera Max den Datenverbrauch auf seinem Smartphone minimiert, der muss in Zukunft eine Alternative suchen: Der Browserentwickler Opera will an der Datenspar-App …
Opera stellt Entwicklung von Datenspar-App Max ein
Notfall-Pass auf dem iPhone
Auf Wunsch lässt sich das iPhone zu einer wichtigen Informationsquelle für Notfall-Retter machen: Das Smartphone verrät wichtige Daten zur Gesundheit.
Notfall-Pass auf dem iPhone

Kommentare