Zwei Drittel der Bundesbürger sind im Netz

- Wiesbaden - Zwei von drei Bundesbürgern über zehn Jahre sind im Netz, jeder zweite von ihnen täglich. Der Anteil der Internetnutzer sei von 61 Prozent im ersten Quartal 2005 auf 65 Prozent Anfang 2006 gestiegen, berichtete das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Dienstag.

Das ergebe sich aus der Auswertung einer Befragung privater Haushalte. Danach nutzen 60 Prozent der Frauen und 71 Prozent der Männer in Deutschland das Internet. Am höchsten ist der Anteil der Internetnutzer bei den jungen Leuten zwischen zehn und 24 Jahren: 92 Prozent von ihnen sind online.

Für 55 Prozent von ihnen gehört das Internet zum Alltag, sie nutzen es täglich oder fast täglich. Immerhin 80 Prozent der Bundesbürger im Alter zwischen 25 und 54 Jahren sind im Netz, 58 Prozent von ihnen jeden Tag. Deutlich niedriger - 30 Prozent - ist der Anteil der Internetnutzer bei den über 54-Jährigen. Allerdings ist auch in dieser Altersgruppe fast die Hälfte (48 Prozent) der Internetnutzer täglich oder fast täglich online.

Privat nutzen die meisten das Internet für die elektronische Kommunikation und zur Beschaffung von Informationen über Waren und Dienstleistungen. 85 der privaten Internetnutzer verschicken und empfangen E-Mails, 83 Prozent suchen nach Informationen zu Waren oder Dienstleistungen. 55 Prozent buchen Reisen oder kaufen Tickets, am Online-Banking nehmen 42 Prozent der Internetnutzer teil.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Google wird E-Mails nicht mehr für Anzeigen-Auswahl scannen
Es ist bekannt, wird aber kritisch betrachtet: Google hat bisher die E-Mails von Gmail-Nutzern für personalisierte Werbung durchleuchtet. Damit soll bald Schluss sein.
Google wird E-Mails nicht mehr für Anzeigen-Auswahl scannen
Google bringt Mesh-WLAN-System Google Wifi nach Deutschland
Ab sofort ist Google Wifi in Deutschland erhältlich. Nutzer sollen es ganz leicht einrichten können. Google setzt bei Wifi auf das Mesh-System. Damit sollen Verbraucher …
Google bringt Mesh-WLAN-System Google Wifi nach Deutschland
Word-Dokument nicht weiterbearbeiten
Normalerweise springt Microsoft bei einem Dokument automatisch an die zuletzt bearbeitete Stelle. Auf Wunsch lässt sich das ändern.
Word-Dokument nicht weiterbearbeiten
Eigene Handschrift als Schriftart nutzen
Schreibtradition trifft digitale Technik: Ein kostenloser Onlinedienst erstellt einen Zeichensatz, der aussieht wie die eigene Handschrift. Dies bewährt sich etwa beim …
Eigene Handschrift als Schriftart nutzen

Kommentare