+
Rollenspieler können sich schon freuen: Wie Hersteller "Electronic Arts" angekündigt hat, soll "Dragon Age II" im März 2011 erscheinen.

Zweiter Teil von "Dragon Age" kommt im März 2011

Berlin - Die Fans des Fantasy-Rollenspiels “Dragon Age: Origins“ spekulieren seit Wochen über einen Nachfolger. Seit Donnerstag ist klar: “Dragon Age II“ kommt im März 2011.

Das kündigte Publisher Electronic Arts an. Der zweite Teil entführe die Spieler in “ein gewaltiges, detailreich gestaltetes Reich mit modernisierter Grafik und einem neuen visuellen Stil“. Wie sein im November vergangenen Jahres veröffentlichter Vorgänger gibt es bei “Dragon Age II“ nur einen Einzelspielermodus.

Die filmisch umgesetzte Handlung von “Dragon Age II“ erstreckt sich den Angaben zufolge über ein ganzes Jahrzehnt. Dabei sollen sich die Spieler vom “mittellosen Flüchtling zum verehrten Champion des Landes“ hocharbeiten. In der Rolle eines Magiers, Schurken oder Kriegers muss der Spieler zahlreiche Kämpfe bestehen.

Das Spiel aus dem kanadischen Entwicklerstudio Bioware erscheint für PC, Playstation 3 und Xbox 360. Die Preise liegen zwischen 55 und 70 Euro. “Dragon Age: Origins“ hat sich laut Electronic Arts bislang weltweit mehr als 3,2 Millionen Mal verkauft. Wie sein Vorgänger wird auch “Dragon Age II“ erst ab 18 Jahren freigegeben sein.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Endlich! Neue WhatsApp-Funktion schafft mehr Speicherplatz 
Mountain View - Schluss mit zugemüllten WhatsApp-Gruppen und überlasteten Speicherplätzen: Dank des neuen WhatsApp-Features haben Sie endlich wieder mehr Platz auf dem …
Endlich! Neue WhatsApp-Funktion schafft mehr Speicherplatz 
„Code+Design Camp“: Ein Hackathon für alle jungen Münchner
Vier Tage lang programmieren, basteln, Ideen ausarbeiten: Diese Gelegenheit will ab 6. Juni ein Camp allen jungen Münchnern geben - unabhängig vom Geldbeutel.
„Code+Design Camp“: Ein Hackathon für alle jungen Münchner
Huaweis Matebook: Über drei Pins mit Tastatur verbinden
Convertibles haben Konjunktur. Darunter versteht man Geräte, die User als Tablets und als Notebooks verwenden können. Ein neues Modell hat jetzt der chinesische …
Huaweis Matebook: Über drei Pins mit Tastatur verbinden
Retro-Telefon Nokia 3310: Austausch statt Reparatur
Nostalgikern sollte das Herz höher schlagen: Das Nokia 3310 ist wieder da. Wer sich für die neuaufgelegte Version des Uralt- Telefons entscheidet, sollte wissen: Im Fall …
Retro-Telefon Nokia 3310: Austausch statt Reparatur

Kommentare