+
Rollenspieler können sich schon freuen: Wie Hersteller "Electronic Arts" angekündigt hat, soll "Dragon Age II" im März 2011 erscheinen.

Zweiter Teil von "Dragon Age" kommt im März 2011

Berlin - Die Fans des Fantasy-Rollenspiels “Dragon Age: Origins“ spekulieren seit Wochen über einen Nachfolger. Seit Donnerstag ist klar: “Dragon Age II“ kommt im März 2011.

Das kündigte Publisher Electronic Arts an. Der zweite Teil entführe die Spieler in “ein gewaltiges, detailreich gestaltetes Reich mit modernisierter Grafik und einem neuen visuellen Stil“. Wie sein im November vergangenen Jahres veröffentlichter Vorgänger gibt es bei “Dragon Age II“ nur einen Einzelspielermodus.

Die filmisch umgesetzte Handlung von “Dragon Age II“ erstreckt sich den Angaben zufolge über ein ganzes Jahrzehnt. Dabei sollen sich die Spieler vom “mittellosen Flüchtling zum verehrten Champion des Landes“ hocharbeiten. In der Rolle eines Magiers, Schurken oder Kriegers muss der Spieler zahlreiche Kämpfe bestehen.

Das Spiel aus dem kanadischen Entwicklerstudio Bioware erscheint für PC, Playstation 3 und Xbox 360. Die Preise liegen zwischen 55 und 70 Euro. “Dragon Age: Origins“ hat sich laut Electronic Arts bislang weltweit mehr als 3,2 Millionen Mal verkauft. Wie sein Vorgänger wird auch “Dragon Age II“ erst ab 18 Jahren freigegeben sein.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Genesis Alpha One": Mit Klon-Labor auf Erkundungsfahrt
Auf der Suche nach einem neuen Planeten für die Menschheit erleben Spieler in "Genesis Alpha One" abwechslungsreiche Abenteuer. Das an sich bekannte Szenario wird als …
"Genesis Alpha One": Mit Klon-Labor auf Erkundungsfahrt
GAMESCOM: durchbuchstabiert, was sich in Köln abspielt
Zocken, Gucken, Kostümieren - zur Gamescom in Köln werden wieder Hunderttausende Spielefans erwartet. Ein Schwerpunkt ist in diesem Jahr der E-Sport, die Kanzlerin …
GAMESCOM: durchbuchstabiert, was sich in Köln abspielt
Bitcom-Zahlen: Ein Blick auf Videospieler in Deutschland
In Köln trifft sich dieser Tage die Gamer-Szene. Sagt man. Doch ganz so leicht ist die Sache nicht. Die eine Szene gibt es längst nicht mehr, Videospiele sind aus der …
Bitcom-Zahlen: Ein Blick auf Videospieler in Deutschland
"Sparc" ist schweißtreibender Sport in virtueller Realität
Ein Highlight der Gamescom kommt vom isländischen Entwickler CCP Games und bringt virtuelle Realität und Sport zusammen. Bei "Sparc", einer absurden Mischung aus Tennis, …
"Sparc" ist schweißtreibender Sport in virtueller Realität

Kommentare