Zwillinge halten Händchen

Zuckersüß: Diese Frühchen wurden schon 11 Millionen mal angesehen

Mensch, was sind die süß! Das wird sich wohl jeder denken, der das Facebook-Video frischgebackener Zwillingseltern sieht. Über 11 Millionen Mal wurde es schon angesehen- zurecht!

Niedlich, niedlicher, das Zwillingspärchen Kristiana und Kristian. Die beiden Frühchen erblickten bereits in der 29. Schwangerschaftswoche das Licht der Welt. 

Wie sehr sie schon jetzt zusammenhalten, zeigt ein Facebook-Video, das ihre Mutter Anthea veröffentlichte:

Amazing!!! Needs to go viral!!! our preemie twins Kristiana and Kristian! Born at just 28 weeks and 1 day! Weighed in at under a kilo each! #preemietwins

Posted by Anthea Jackson-Rushford on Mittwoch, 13. Januar 2016

Das Video verbreitete sich rasant im Netz - am 13. Januar hochgeladen, wurde es bereits über 11 Millionen mal angesehen. 

Kein Wunder: Zeigt es doch eindrucksvoll, wie lieb sich die beiden Frühchen schon jetzt haben. Wie heilend Umarmungen wirken können, zeigt auch ein anderes Zwillingspärchen in den 90er Jahren.

Und weil sich auch ihre Mama nicht satt sehen kann, veröffentlicht sie am laufenden Band neue, niedliche Baby-Bilder:

As you can clearly see, they can't stop holding hands!! 󾌧󾌧󾌧

Posted by Anthea Jackson-Rushford on Montag, 18. Januar 2016

Bettina Pohl

Rubriklistenbild: © Screenshot Facebook

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Samsung Galaxy Note 8 scheitert im Falltest
Zerbricht das Gehäuse, oder zerbricht es nicht? Eine echte Bewährungsprobe für Smartphones ist der Falltest von Stiftung Warentest. Das Samsung Galaxy Note 8 schnitt …
Samsung Galaxy Note 8 scheitert im Falltest
Bose-Kopfhörer unterstützt Google Assistant
Auch Kopfhörer werden immer smarter. Das beweist ein neues Modell von Bose. An der linken Hörmuschel befindet sich eine Taste, die den Griff zum Smartphone überflüssig …
Bose-Kopfhörer unterstützt Google Assistant
Tabs in Chrome stummschalten
Wenn eine Webseite aufdringliche Musik spielt oder Werbevideos aufpoppen, können Chrome-Benutzer einfach den Sound abstellen. Das geht sogar ohne Ad-Blocker.
Tabs in Chrome stummschalten
Elefantastisch: Reden wie ein Dickhäuter
Elefanten kommunizieren durch Bewegung ihres Rüssels und mit Lauten. Jetzt gibt es eine Art "Übersetzungsservice", der menschliche Sprache in Elefantensprache übersetzt.
Elefantastisch: Reden wie ein Dickhäuter

Kommentare