+
Ein Mann hat auf dem Oktoberfest eine Oktoberfest-Bedienung belästigt (Symbolbild).

Opfer liegt mit Verdacht richtig

Mann benimmt sich auf der Wiesn unfassbar daneben - Die Strafe erhält er am nächsten Tag

Ekel-Alarm auf dem Oktoberfest: Gegenüber einer Bedienung hat sich ein Besucher unfassbar daneben benommen. Seine gerechte Strafe erhielt er am nächsten Tag.

München - Am Montag, 23. September, gegen 22.45 Uhr, meldete sich eine 25-jährige Oktoberfest-Bedienung auf der Wiesnwache, da sie von einem zunächst unbekannten Mann sexuell belästigt worden sei. Der Mann habe die 25-Jährige im Ober- und Unterkörperbereich unsittlich berührt und sie auf sexueller Grundlage beleidigt. 

Oktoberfest 2019: Mann benimmt sich unfassbar daneben - gerechte Strafe am nächsten Tag

Die Bedienung gab die Information weiter, dass ein Besuch des Mannes am nächsten Tag ebenfalls sehr wahrscheinlich sei, wie die Polizei München berichtet. Daraufhin konnte am Dienstag, 24. September, ein 52-Jähriger in dem Festzelt als Tatverdächtiger identifiziert und festgenommen werden. 

Gegen den 52-Jährigen wurde ein Strafverfahren wegen eines sexuellen Übergriffs sowie einer Beleidigung auf sexueller Grundlage erstattet.

Auf dem Oktoberfest kam es zu einem weiteren sexuellen Übergriff vor einem Festzelt. Ein 32-Jähriger begrapschte eine Münchnerin - doch das war noch nicht alles. (tz.de*)

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

mm/tz

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare