+
ADAC Fahrrad Tourenplaner Deutschland 2012

Mit „App“ aufs Rad

Radfahren, Rennrad, Mountainbike und Fernradweg - mit der neuen App ADAC Fahrrad Tourenplaner Deutschland 2012 lassen sich über 1.500 Routen auf dem Android-Smartphone planen.

Mit ausführlichen Beschreibungen, topographischen Karten im Maßstab 1:25 000 und einem detaillierten Radwegenetz wird die App zum Tourenbegleiter. Zusätzlich werden POIs (interessante Orte) wie Restaurants oder Aussichtspunkte angezeigt.

Die Routen sind innerhalb der Bundesländer einzelnen Regionen zugeordnet und in die Kategorien Radfahren, Rennrad, Mountainbike und Fernradweg eingeteilt. Sie können nach Länge oder Entfernung vom eigenen Standort sortiert werden. Die topographischen Karten zeigen sowohl den exakten Tourenverlauf wie auch die eigene Position per GPS während der Tour an.

Jede Route kann inklusive Beschreibung, Bildern und zugehörigem Kartenausschnitt lokal auf dem Smartphone gespeichert werden. Einmal gespeichert, sind diese Inhalte auch ohne Mobilfunkverbindung vollständig verfügbar. Auch individuelle Radtouren können mit dem ADAC Fahrrad Tourenplaner Deutschland 2012 bequem geplant werden: Nach Eingabe von Start- und Zielpunkt ermittelt die App automatisch eine fahrradtaugliche Strecke und zeigt diese auf der Karte detailliert an.

Die neue App ADAC Fahrrad Tourenplaner Deutschland 2012 gibt es ab sofort im Android-Store (https://play.google.com/store) bis 20. Juni 2012 zum Aktionspreis von 2,99 Euro. Danach kostet die Fahrrad-App 4,99 Euro.

ADAC

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Skifreuden zwischen Berwang und Bichlbach
Vor allem im Winter tummeln sich ungleich mehr Menschen in Berwang, allein schon, weil das Berwanger Tal und das Rotlechtal besonders anmutig sind.
Skifreuden zwischen Berwang und Bichlbach
Sport- und Outdoor-Navis: Lohnen sie sich wirklich?
Praktischer Helfer oder nutzlose Spielerei? Bei der Tauglichkeit von GPS-Navis in Zeiten von Smartphones scheiden sich die Geister. Doch sie haben viele Vorteile.
Sport- und Outdoor-Navis: Lohnen sie sich wirklich?
Sicherer in den Fahrrad-Frühling
Die Zahl der tödlich verunglückten Mofa- und Fahrradfahrer im vergangenen Jahr ist gestiegen. Was bringt Verkehrsteilnehmern auf dem Bike also mehr Sicherheit?
Sicherer in den Fahrrad-Frühling
Pilgern dahoam: Wandernde Erleuchtung gibt’s auch in München
Im letzten Sommer hat tz-Autorin Johanna Stöckl auf dem Olavsweg das Pilgern für sich entdeckt und kurzerhand als Halbtageswanderung auf München übertragen.
Pilgern dahoam: Wandernde Erleuchtung gibt’s auch in München

Kommentare