+
Mit Musik im Ohr schwitzt es sich leichter - egal, ob im Gym oder beim Joggen.

Hier spielt die Musik

Fit mit Anna Kraft: "Gute Mucke ist die halbe Miete!"

Hier spielt die Musik: Moderatorin Anna Kraft präsentiert im Rahmen ihrer exklusiven Fitness-Serie auf tz.de heute ihre ganz persönliche Playlist für lange Ausdauerläufe und anstrengende Power-Workouts.

Update vom 11. Juni 2016: Sie ist das schöne Gesicht des ZDF bei der EM 2016 in Frankreich. Wir haben bereits zusammengefasst, was Sie zur EM-Reporterin Anna Kraft wissen müssen.

Darum ist Musik so wichtig

Moderatorin Anna Kraft betreibt mit "Fräulein Sportschuh" auch ihren eigenen Fitness-Blog.

"Für mich sind gute Sounds, Lieblingshits und frische Ohrwürmer im Kampf gegen den inneren Schweinehund ein super Motivator", erklärt die ehemalige Leistungssportlerin und Deutsche Meisterin im Sprint Kraft, die ab Sommer die "Sportreportage" im ZDF moderieren wird. Tatsächlich schwitzt es sich mit Musik im Ohr leichter - egal, ob im Fitnessstudio, auf dem Rad, beim Joggen oder während des Workouts. Aktuelle Studien wie beispielsweise der Londoner Brunel University zeigen, dass Sportler mit der richtigen Musik bis zu 15 Prozent mehr Leistung bringen - wichtig ist allerdings, dass die Sportler sich ihre Motivationsmusik selbst aussuchen. Von David Guetta über Seed bis Bad Religion - die Bundesliga-Moderatorin Kraft (aktuell SPORT1) hat für jede sportliche Betätigung die passende musikalische Untermalung parat:

"Ganz egal wo: Im Gym, zu Hause auf der Fitnessmatte oder beim Joggen im Park. Mit dem richtigen Lärm auf den Ohren kommt der Ansporn quasi von selbst! Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden. Mein MP3-Player ähnelt musikalisch eher einem Gemischtwarenladen: Von Ohrwürmer und Charts, über meine Lieblingsband 'Die Toten Hosen', alten musikalischen Schinken oder Minimal Underground Sounds aus Berlin ist alles dabei."

Ganz schön sportlich: Das ist Anna Krafts Playlist

“Outside” – Calvin Harris feat. Ellie Goulding

"Under” – Alex Hepburn

“Dangerous” – David Guetta

“Altes Fieber” – Die Toten Hosen

“Bleed it out” – Linkin Park

“Killing in the name” – Rage against the Machine

“Heartbreaker” – The Disco Boys

“Du hast” – Rammstein

“Auswärtsspiel” – Die Toten Hosen

“Get it right” – Left Boy

“Scream” – Usher

“I don’t care” – Fall Out Boys

“Molotov” – Seeed

“Punk Rock Song” – Bad Religion

“Supermassive black hole” – Muse

“A Boy a Girl” – Sven Kuhlmann (Dub Mix)

“Way home Berlin, Heimweg Berlin” – Sven Olav & Clubfeeling (Original Mix)

“Leave out all the rest” – Linkin Park

Exklusiv auf tz.de: Praktische Powerworkouts mit Anna Kraft

Teil 5: Fit mit Anna Kraft: Rückenweh adé!

Teil 4: Fit mit Anna Kraft: "Bitte nicht setzen!"

Teil 3: Fit mit Anna Kraft: "What the f*** is Burpee?"

Teil 2: "Straffe Beine à la Klum" mit Anna Kraft

Teil 1: "Stark am Ball": Mit Anna Kraft "ganz einfach zum Knack-Po"

det

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare