+
Der Olchinger See ist eine reizvolle Alternative vor den Toren Münchens.

Olchinger See

Vor den Toren von München lädt der Olchinger See zu einem erfrischenden Sprung ins kühle Nass. Der See bietet vor allem viele Extras – unter anderem eine Einstieghilfe mit Geländer für Rollstuhlfahrer sowie eine Behindertenumkleidekabine.

Lage:

Der Olchinger See ist ein kleiner Baggersee östlich von der Gemeinde Olching und nördlich von Gröbenzell. Er liegt im Münchner Nordwesten (circa 20 Kilometer von München entfernt).

Anfahrt:

Auto:

Fahren Sie auf der Autobahn 8 (München – Stuttgart) bis zur Ausfahrt Dachau/Fürstenfeldbruck, dann weiter Richtung Fürstenfeldbruck – Olching; ab Geiselbullach nach Olching und dann zum See. Es gibt circa 1100 Parkplätze.

Öffentliche Verkehrsmittel:

  • S4 bis nach Gröbenzell, dann zu Fuß zum See (ca. 1,8 km)
  • oder S4 bis nach Olching; dann zu Fuß zum See (ca. 2,1 km) oder vom S-Bahnhof Olching mit dem Bus 834 Richtung Eichenau-Olchingersee (Bushaltestelle an der Nordseite des Sees)

Fahrrad:

Würmtalradweg bis Abzweigung in Karlsfeld (über Waldschwaigsee); beschildert auch ab S 4 Olching

Geschichte:

Der Olchinger See ist durch Kiesabbau der Deutschen Reichsbahn im Jahr 1940 entstanden. Im Sommer des Jahres 1969 wurde dann das Erholungsgebiet Olchinger See im Landkreis Fürstenfeldbruck fertiggestellt.

Beschreibung:

Weitere Infos:

Wetter

Wassertemperaturen

Am Olchinger See lässt sich der Sommer sorglos genießen: Nebeneiner großen Liegewiese, einem Rundweg um den See sowie einer Minigolfanlage im nördlichen Teil des Sees findet man hier auch sanitäre Einrichtungen und eine Wasserwacht vor Ort. Besonders ist auch, dass der Olchinger See eine Einstieghilfe mit Geländer für Rollstuhlfahrer sowie eine Behindertenumkleidekabine anbietet.

Im Sommer können die Besucher ihren Hunger und Durst am Kiosk mit kleinem Biergarten oder im italienischen Restaurant „Villa Romantica“ stillen.

Zu beachten ist, dass nicht alle Uferbereiche für Badegäste zugänglich sind. Am nördlichen und westlichen Ufer grenzen einige Privatgrundstücke an den See und am Südufer gibt es einen Schilf- und Pflanzengürtel als ökologische Ausgleichsfläche.

Essen & Trinken:

Alle Infos auf einen Blick:

  • Tischtennis
  • Minigolf
  • Spielplatz
  • Rollstuhlgeeignet
  • WC vorhanden
  • Rettungsschwimmer
  • Erste Hilfe
  • Parkplatz am See vorhanden (gebührenpflichtig)
  • Grillen erlaubt
  • Baden: große Liegewiese vorhanden
  • Wasserqualität: gut
  • Einkehr: Gaststätte sowie Kiosk mit Biergarten
  • Wasserfläche: ca. 0,14 km²
  • Uferlänge: 1,5 km
  • Länge: 500 m
  • Breite: 500 m
  • Tiefe: bis zu 6 m

Hinweise:

  • Hunde sind nicht erlaubt!
  • Nicht alle Uferbereiche für Badegäste zugänglich

Benachbarte Seen:

Quelle: tz

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare