+
Sommerfreuden am Badesee. (Beispielbild)

Rinssee

Der idyllische Natursee ist ein echter Geheimtipp, der vor allem Einheimische anzieht. Bis München hat er sich noch nicht herumgesprochen - bis jetzt.

Weiter Infos:

Routenplaner

Bayern-Wetter

Wassertemperaturen

Lage: Der knapp 15 Kilometer nordöstlich von Rosenheim gelegene Rinssee (Gemeinden Prutting, Vogtareuth und Söchtenau) ist umgeben von einer unberührten Landschaft und dichten Wäldern. Die Umgebung des Sees lädt mit ihrer sanften Hügellandschaft auch zum Spazierengehen ein.

Anfahrt: Von München aus erreicht man den Rinssee am besten über die A 8: An der Ausfahrt Rosenheim Richtung Bad Endorf fahren und über Prutting weiter Richtung Söchtenau. An der Abzweigung nach Spöck führt der Weg zum Badeplatz.

Beschreibung: Der Rinssee ist ein besonderer Geheimtipp für alle, die es naturbelassen mögen. An vielen Stellen ist er mit Schilf zugewachsen, rundherum rahmt ein schöner Wald den Moorsee ein. Das Wasser erwärmt sich im Frühsommer schnell und bleibt auch bis in den Herbst hinein angenehm warm. An drei Stellen ist der Einstieg vom flachen Ufer aus unproblematisch möglich. Besonders beliebt ist die schöne Liegewiese mit sonnigen und schattigen Plätzen. Ein kleiner Strand mit grobem Sand lädt zum Entspannen ein. Aber nicht nur Wasserratten kommen am Rinssee auf ihre Kosten: Ein Rundweg führt um den See, der für Radler und Wanderer gleichermaßen interessant ist. Sie können wie die Badegäste die Aussicht von den Chiemgauer bis zu den Inntaler Bergen bewundern.

Essen & Trinken: Im Sommer versorgt ein Kiosk die Badegäste mit kalten Getränken und Eis.

Alle Infos auf einen Blick:

- Kiosk

- Liegewiese

Benachbarte Seen:

- Hofstätter See

- Simssee

Quelle: tz

Auch interessant

Kommentare