+
40 Zetimeter Neuschnee! Im Allgäu startete am Wochenende die Wintersportsaison.

40 Zentimeter Neuschnee

Bayern startet in die Skisaison

Buchenberg – Bayern ist in die Skisaison gestartet: Am Samstag öffneten auf mehr als 1000 Metern Höhe die Schwärzenlifte in Buchenberg im schwäbischen Landkreis Oberallgäu.

 „Die ersten begeisterten Wintersportler sind schon auf der Piste“, berichtete Liftbetreiber Rupert Schön. Im Moment müsse man noch mit Beschneiungsanlagen nachhelfen. Der Andrang hielt sich zunächst in Grenzen. Aber im Vergleich zum Vorjahr sei man mit dem Saisonstart zufrieden – im vergangenen Jahr sei es zehn Tage später losgegangen.

Nach Angaben des Tourismusverbandes Allgäu GmbH lagen hier rund 40 Zentimeter Schnee. Auch in Sinswang bei Oberstaufen und im Skigebiet Grasgehren/Obermaiselstein sollte es demnach am Samstag losgehen. Weitere Allgäuer Wintersportgebiete wollten am nächsten Wochenende die Saison eröffnen: das Gebiet Fellhorn/Kanzelwand bei Oberstdorf, das Kleinwalsertal und die Gebiete in den Hörnerdörfern mit der Hörnerbahn/Bolsterlang, Balderschwang und Ofterschwang.

Bayerns bekanntestes Skigebiet an der Zugspitze hatte in der vergangenen Woche den Saisonstart wegen zu wenig Schnees verschoben. Der Deutsche Wetterdienst in München verspricht zum nächsten Wochenende sinkende Schneefallgrenzen. Allerdings soll es auch trockener werden. Bis durchgehend dicker Schnee in den Alpen liegt, wird es wohl noch ein wenig dauern.  

mm/lby

Auch interessant

Kommentare