+
Einfach mit einer der Sommer-Bergbahnen zur Hütte fahren und ein Berg-Frühstück in der Morgensonne genießen.

Für Genießer

Frühstück mit Panoramablick

Frühstück am Berg – dieses ganz besondere kulinarische Erlebnis mit 360-Grad-Panorama-Ausblick bieten 22 urige Hütten und Berggasthöfe, welche bequem mit den 12 Sommerbahnen Wilder Kaiser – Brixental erreichbar sind. 

Frühstück für Genießer und Feinschmecker

Lecker! Die Berghütten locken mit regionalen und saisonalen Produkten.

Ein Erlebnis auch für Feinschmecker: Denn bei den meisten Hütten der SkiWelt ist es Ehrensache, die Gäste mit regionalen und saisonalen, zum Teil auch mit biologischen Produkten zu verwöhnen. Mit selbst gemachten Marmeladen, heimischer Butter, Tiroler Schinken und Speck, Bauernbrot, Eiern aus Freilandhaltung, Joghurt mit frischen Früchten und Säften lässt sich die Natur auch kulinarisch genießen. Jede Hütte hat ihre eigenen Spezialitäten, die das Frühstück einzigartig machen. Vom „klassischen“ Frühstück, herzhaft mit Ei und Speck oder süß mit Marmeladen und Honig bis hin zum Weißwurst- oder Jaga-Frühstück – bei jeder Hütte wird versucht, das Frühstücksangebot individuell zu gestalten und ihm eine besondere Geschmacksnote zu geben.

Zum Frühstück mit der Sommer-Bergbahn

Nach dem Frühstück laden die sechs ErlebnisWelten zum Besuch ein.

Wer dieses kulinarische Naturerlebnis genießen möchte, fährt ganz bequem mit einer der zwölf Sommer-Bergbahnen in der Region Wilder Kaiser- Brixental zur Hütte seiner Wahl, um auf einer der vielen Sonnenterrassen die Morgensonne zu genießen. Mit dem SkiWelt Erlebnis Wanderpass lockt ohnehin jeden Tag ein neues Ziel am Berg. Mit dem Lift ist ein Bergausflug auch für die Kleinsten ein Vergnügen, aber auch Senioren und Menschen mit Handicap können mit den Bergbahnen die Natur und die Bergwelt von ganz oben genießen – die meisten Einrichtungen und Betriebe sind rollstuhlgerecht und mit Kinderwagen befahrbar. Und nach dem Frühstück laden die sechs einzigartigen ErlebnisWelten zum Besuch: Abenteuer, Erlebnis und Vergnügen für Groß und Klein – bieten ebenfalls eine spannende Alternative, wenn das Wetter einmal nicht wie gewünscht mitspielt...

Hier gibt es Frühstück am Berg:

  • Kandleralm, Filzalmhütte (Brixen)
  • Jägerhütte, Panoramarestaurant Bergkaiser, Rübezahl Alm (Ellmau)
  • Blattlalm, Brenneralm (Going)
  • Alpengasthof Rigi, Berggasthof Tenn, Salvenalm, Gipfelalm Hohe Salve (Hopfgarten)
  • Berggasthof Bavaria, Restaurant Brandstadl, Bergrestaurant Jochstub'n, Tanzbodenalm, Waldhof Alm (Scheffau)
  • Gründlalm, Stöcklalm, Alpengasthaus Hochsöll, Gipfelalm Hohe Salve (Söll)
  • Panoramarestaurant Choralpe, Sonnalm, Brechhornhaus (Westendorf)

Weitere Infos zum Frühstück am Berg:

www.skiwelt.at/de/fruehstueck-am-berg.html

Weitere Hütten mit Bergfrühstück, welche auch nicht mit den Bergbahnen erreichbar sind sowie Pauschalangebote mit Frühstück am Berg-Angeboten und der Bestellmöglichkeit für Geschenkgutscheine finden sie unter www.wilderkaiser.info/de/fruehstueck-am-berg.html

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Pilgern dahoam: Wandernde Erleuchtung gibt’s auch in München
Im letzten Sommer hat tz-Autorin Johanna Stöckl auf dem Olavsweg das Pilgern für sich entdeckt und kurzerhand als Halbtageswanderung auf München übertragen.
Pilgern dahoam: Wandernde Erleuchtung gibt’s auch in München
Ab in die Wildnis: Brauche ich eine Outdoor-Kamera?
Outdoor-Kameras sind wasserdicht, stoßfest und halten hohe oder sehr niedrige Temperaturen gut aus. Doch halten sie wirklich, was sie versprechen?
Ab in die Wildnis: Brauche ich eine Outdoor-Kamera?
Ungeliebte Nackerte: Auf Künstlerpfaden durch Sindelsdorf
Sindelsdorf ist so, wie ein Dorf sein sollte: Es gibt eine Handvoll Bauernhöfe, ein Wirtshaus gleich neben der Kirche und ein Netz von Spazierwegen, die vor einem …
Ungeliebte Nackerte: Auf Künstlerpfaden durch Sindelsdorf
Australien: Drei Trails, die Wanderer gesehen haben müssen
Grenzenloser Dschungel, Traumstrände und exotische Tiere: Südaustralien ist nicht nur für Dschungelcamper, sondern auch für Outdoor-Fans ein Naturparadies.
Australien: Drei Trails, die Wanderer gesehen haben müssen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion