Berliner Flughafen BER soll im Oktober 2020 in Betrieb gehen

Berliner Flughafen BER soll im Oktober 2020 in Betrieb gehen

Bis 8. September jeden Montag

Blade Night startet in neue Saison

  • schließen

München - Der Montagabend gehört wieder den Skatern: Am heutigen 12. Mai startet die Blade Night in ihre 16. Saison.

Projektleiter Jörg Senninger von der Umweltorganisation Green City setzt auf das bewährte Programm und die drei bekannten Strecken, muss aber auch mit altbekannten Problemen leben: „Mit Baustellen haben wir genauso große Probleme wie 2013“, berichtet er. Um den gröbsten Baustellen auszuweichen, seien Details der Routen geändert worden. Doch im Wesentlichen bleibt es bei den Strecken Ost, Nord und West. Die allerdings haben neue Namen. „Sie heißen jetzt Tierpark, Schwabing und Nymphenburg“, so Senninger. Dazu kommt die 7,5 Kilometer kurze Strecke der Familien- Blade Night am Pfingstmontag um 15 Uhr.

Wie berichtet, hat sich der Bezirksausschuss Milbertshofen vor kurzem mehrheitlich gegen die Strecke durch Schwabing ausgesprochen. „Das ist der einzige mir bekannte Fall“, sagt Senninger. In weiten Kreisen der Münchner Bevölkerung sei die Blade Night etabliert und akzeptiert. Start- und Zielort ist der Platz vor dem Verkehrszentrum auf der Theresienhöhe. Um 19 Uhr beginnt dort jeden Montag bis zum 8. September das Programm mit Biergarten-Atmosphäre und Musik. Man kann kostenlos Skate- und Schutzausrüstung ausleihen und sich vor dem Start an Imbissständen stärken. Um 21 Uhr starten die Skater – im vergangenen Jahr waren es durchschnittlich 6200 – auf die 12 bis 19 Kilometer lange Strecke. Für ihre Sicherheit sorgen neben Polizei und Rotem Kreuz die Bladeguards. Nur wenn diese in ausreichender Zahl antreten, werden die Strecken in voller Länge gefahren. Green City sucht ständig nach Skatern, die ehrenamtlich als Bladeguard mithelfen wollen.

Die Strecke wird abschnittsweise für den Autoverkehr gesperrt. Selbst Fußgänger können die Straße nicht mehr überqueren, wenn der Skaterzug vorbeirollt. Europas größte Nachtskateveranstaltung ist kostenlos. Senninger hofft jedoch, dass möglichst viele Teilnehmer die zwei Euro teuren „Skaterbändchen“ kaufen und damit einen Beitrag leisten. Nun hofft die Skatergemeinde auf gutes Wetter, denn bei Regen wird aus Sicherheitsgründen nicht gefahren. Die Entscheidung fällt jeden Montag um 14 Uhr und ist dann im Internet abzurufen. Auch Radio Charivari sendet die Wetter-Entscheidung und meldet abends live, welcher Abschnitt gerade für den Autoverkehr gesperrt ist.

Peter T. Schmidt

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Auch interessant

Kommentare