+
Als Co-Pilot im Viererbob mit 120 km/h durch den WM-Eiskanal am bayerischen Königssee. Preis pro Person und Fahrt 90 Euro.

Extrem Kick: Als Co-Pilot im WM-Eiskanal

14 Kurven, mit Tempo 120  - Mutige können auf der Kunsteis-Bobbahn am Königssee bei Berchtesgaden im orginal Rennbob durch den Eiskanal jagen. Nur Rückenprobleme sollten sie keine haben.

Die Bob- und Rodelbahn am Königssee war weltweit die erste Kunsteisbahn und gilt als eine der technisch anspruchsvollsten Strecken im Weltcupzirkus.

Gäste können jetzt wieder mit professionel­len Piloten im Viererbob fahren. Etwa eine Minute und 1240 Meter dauert der heiße Ritt durch die eisige Rinne. Dabei beginnt das Abenteuer, das allerdings nur für Wagemutige ohne Rückenprobleme zu empfehlen ist, eher beschaulich.

Im Gegensatz zu den WM-Rennen, wird beim Rennbob-Taxi auf den fliegenden Start verzichtet. Die Co-Piloten nehmen im stehenden Bob ihren Platz ein. Der Viererbob wird von außen angeschoben, doch schon wenige Sekunden später rast der große Schlitten durch die „Schlangengrube“, mit bis zu 120 km/h durch die lange Gerade, das „Turbodrom“ und die neue „Echowand“, die es in sich hat.

90 Euro kostet der Ritt durch den Eiskanal am Fuße des Watzmann. Mehr Infos gibts unter www.rennbob-taxi.de.

Auch interessant

Kommentare