+
Robbbiieeee!!! Beim "Top of the Mountain"-Konzert in Ischgl ist am 3. Mai Kreischalarm vorprogrammiert.

Partys, Konzerte, Schatzsuche

Ski-Closings: Die besten Events im Überblick

Krokusse blühen, die ersten Knospen brechen auf - und gleichzeitig tummeln sich eingefleischte Skifans auf den Pisten. Bevor die Lifte aber still stehen, geht's in einigen Skigebieten nochmal richtig zur Sache:

Zusammen mit dem Portal skigebiete-test.de stellen wir die HotSpots der Alpen zum Saisonende vor:

Ischgl: Top of the Mountain Abschluss-Konzert

Am 3. Mai um 13 Uhr steigen in Ischgl bereits zum zwanzigsten Mal die „Top of the Mountain“-Konzerte. Und in diesem Jahr betritt niemand Geringeres als Megastar Robbie Williams die Bühne. Dieser hat neben seinem aktuellen Album „Swings Both ways“ gleich seine komplette Big Band mit dabei. Auch für den langjährigen Entertainer ist es eine Premiere, ein Jazz-Pop-Konzert vor eindrucksvoller Alpenkulisse in 2300 Metern Höhe zu geben. Vor ihm hatten dort unter anderem schon Tina Turner, Elton John und P!nk ihre Auftritte. Und festhalten: Der Eintritt ist mit gültigem Skipass frei!

Gröden: Gardenissima – längster Riesentorlauf der Dolomiten

Tipp: Sextner Dolomiten

Alle Infos zum Skigebiet

Am 29. März steht zum 18. Mal der längste Riesentorlauf der Dolomiten an, die Südtirol Gardenissima. Doch das Rennen ist nicht nur für Top-Skirennläufer bestimmt, auch Freizeitsportler dürfen hier ihr Können beweisen. Auf der bekannten Seceda-Piste geht's sechs Kilometer hinab ins Tal bei einem Höhenunterschied von 1033 Metern und 88 Toren, die es zu bewältigen gilt. 

Saalbach-Hinterglemm: Ibiza-Flair im Schnee

Zum Saisonende gibt's in Saalbach-Hinterglemm eine Premiere: vom 3. bis 6. April legen DJs aus Ibiza, Amsterdam, München und Wien in der Après World in Hinterglemm auf. Einer der Stars des Events wird sicher George Morel sein, der ganze vier Stunden mit heißen Beats füllen wird. Das Programm des „Snowflake-Ibiza“ hat außerdem Stars wie Marcello, Joy de la Rosa, Alex Kentucky, Steve Hope und Angel Linde vorgesehen. Tickets können für einen Abend, zwei oder gleich alle drei Abende gebucht werden. Kostenpunkt im Vorverkauf zwischen 20 und 35 Euro.

Schmittenhöhe: "Splash Contest"

Einen kleinen Vorgeschmack auf den Sommer gibt das Skigebiet Schmitten in Zell am See, denn hier gehen am 5. April Skifahrer und Snowboarder baden. Für den Waterslide-Contest auf ca. 2.000 Metern Höhe wurde ein Wasserbecken im Schnee ausgehoben, das am Ende einer kurzen Abfahrt auf die Teilnehmer wartet. Diese versuchen dann mit Skiern oder Board über das Wasser zu gleiten und dabei möglichst den Beckenrand zu erreichen. Nur wem das gelingt, kommt in die nächste Runde. Doch das Ganze lohnt sich, denn es gibt 500 Euro sowie weitere Sachpreise zu gewinnen

Zermatt: Unplugged Festival am Fuße des Matterhorns

Vor der eindrucksvollen Kulisse des Matterhorns lässt sich beim „Zermatt Unplugged“ vom 8. bis 12. April die Saison gebührend beenden. Das fünftägige Festival findet an neun verschiedenen Locations in Zermatt und im Skigebiet statt. Dazu zählen unter anderem die große Zeltbühne, der Vernissage Club, das Sunnegga Paradise und das Alex. Auch 2014 sind wieder viele große Namen vertreten, wie zum Beispiel Aloe Blacc (8.4.), Tom Odell (8.4.), Katie Melua (9.4.), Jamie Cullum (10.4.) und Milow (11.4.). Daneben sind auf den neu eingeführten „New Talent Stages“ auch unbekanntere Musiker zu hören. Die Eintrittspreise für die einzelnen Konzerte starten bei rund 50 Franken, es gibt allerdings auch einige Gratis-Konzerte.

Pitztal: Fire & Ice – wenn der Hochzeiger brennt

Das Pitztal beendet die Saison am 15. April mit einer beeindruckenden Show rund um die beiden gegensätzlichen Elemente Feuer und Eis. Wenn der Hochzeiger sich hell gegen den Nachthimmel abhebt, geht die „Show on Snow“ los. Die örtliche Skischule präsentiert Formationsläufe und Stunts und anschließend folgt eine Parade der Pistenbullys. Ein farbenprächtiges Feuerwerk schließt die Show ab. Wer noch nicht genug hat, der kann anschließend in einer der Lokalitäten an der Mittelstation weiterfeiern. Ab 19:30 Uhr befördert die Gondelbahn die Zuschauer hinauf zur Station. Zum Veranstaltungsort fahren im gesamten Pitztal kostenlose Shuttle.

Obertauern: größte Schatzsuche im Schnee

An der spektakulärsten Piste des Skigebiets Obertauern, der Gamsleiten 2, heißt es am 26. April: „Buddeln was das Zeug hält“. Zum achten Mal findet hier zum Saisonende die größte Schatzsuche im Schnee statt, an der voraussichtlich 1.000 Personen teilnehmen werden. Ausgestattet mit einer Schaufel gilt es eine der 30 vergrabenen Schatzkisten zu finden, die jeweils einen Preis enthalten. Der begehrte Hauptpreis ist in diesem Jahr ein BMW 3er Touring.

Lesen Sie auch:

Alpen Plus: Zum Saisonende 6-Tages-Skipass für die Hälfte

SkiWelt Wilder Kaiser - Brixental: Hüttengaudi in der SkiWelt

Auch interessant

Kommentare