+
Die gläserne Radl-Waschanlage: Stefan Sarfert (l.) von der Firma cyb bike wash hat das umweltfreundliche Ding erfunden. Eine Wäsche kostet in diesem Frühling 8,70 Euro.

Fahrrad-Waschanlage eröffnet

Weg mit dem Winterdreck – doch wer putzt schon gern sein Radl? Unter diesem Motto hat der Rikscha-Verein „Pedalhelden“ gestern die erste City-Fahrrad-Waschanlage in München eröffnet.

Der gläserne Kasten steht im „Pedalhelden“- Hof, Am Einlaß 3 (Ecke Blumenstraße/Höhe Schrannenhalle). Erfunden hat die umweltfreundliche Anlage Stefan Sarfert. Bei schönstem Sonnenschein weihte er sie nun ein, zum Auftakt konnten die Münchner nachmittags gratis ihr Rad waschen lassen und dabei zuschauen. Ab heute kostet eine Wäsche 8,70 Euro. „Wir freuen uns auf einen radelreichen Sommer mit vielen sauberen Fahrrädern“, so „Pedalhelden“-Geschäftsführer Dominic Staat.

plh

Auch interessant

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.